Apple HDTV angeblich bereits in der Entwicklung – neue Gerüchte über den hauseigenen Fernseher

Apple HDTV angeblich bereits in der Entwicklung – neue Gerüchte über den hauseigenen Fernseher

In den letzten Tagen sind wieder einmal Gerüchte über ein angebliches TV Gerät aus dem Hause Apple durch die Runde gegangen. Glaubt man dem Analysten Gene Munster von Piper Jaffray, soll der Konzern aus Cupertino bereits die ersten Prototypen des Apple Fernsehers entwickeln. Munster bezieht sich auf die Aussagen von asiatischen Zulieferern, die ihm die Informationen zugespielt haben. Auch die gestern erschienene Steve Jobs Biografie und ein Interview mit dem Apple-Mitbegründer bestärkte die genannten Gerüchte.

‘I’d like to create an integrated television set that is completely easy to use,’ he told me. ‘It would be seamlessly synced with all of your devices and with iCloud.’ No longer would users have to fiddle with complex remotes for DVD players and cable channels. ‘It will have the simplest user interface you could imagine. I finally cracked it.’

Weiterhin wurde von Bloomberg berichtet, dass Jeff Robbin maßgeblich für die Entwicklung des ersten Apple Fernsehers verantwortlich sei. Robbin hat bereits die Entwicklung von iTunes geleitet und kann dadurch seine Fachkenntnisse mit verschiedenen Medieninhalten in das neue Gerät einbringen. Zusätzlich war Robbin auch mitverantwortlich für den ersten iPod und konnte damit genug Erfahrungen sammeln, um die Konsumenten einzuschätzen. Bisher sollen nur drei essentielle Personen in der Entwicklung des Apple Fernsehers eingeweiht sein.

Jeff Robbin, who helped create the iPod in addition to the iTunes media store, is now guiding Apple’s internal development of the new TV effort, said the people, who declined to be identified because his role isn’t public.

Der Analyst Munster ist der Meinung, dass Apple bereits seit Februar 2009 an einem eigenen Fernseher arbeitet und bereits in ihre Produktplanung aufgenommen hat. Anhand erster Einschätzungen könnte Apple einen Umsatzwachstum von 3 Prozent verzeichnen, wenn 1,4 Millionenen Geräte im Jahr 2013 verkauft würden. Munster soll sich nach seinen eigenen Angaben bereits im Januar diesen Jahres mit asiatischen Zulieferern getroffen haben und konnte in Erfahrung bringen, dass Apple bereits in Produktionsstätten investiert hat, um zukünftige LC-Displays anzufertigen. Dort sollen Bildschirmgrößen bis zu 50 Zoll produziert werden können, daher wäre es möglich das Apple ihre neuen Geräte in verschiedenen Größen anbieten wird, um alle Konsumenten beziehungsweise Preisklassen zu befriedigen.

Der Analyst Munster spekuliert weiter, dass das neue Produkt womöglich bis zu 2000 US-Dollar kosten könnte und damit Preislich weit über den aktuellen Modellen liegen würde. Weiterhin müsste sich der Anwender womöglich bei einem iTunes Abonnement anmelden, um die Medieninhalte von Apple nutzen zu können. Um trotzdem mit der Konkurrenz mitzuhalten, vermutet der Analyst Brian White von Ticonderoga Securities, dass Apple mit ihrem Produkt das Fernseherlebnis revolutionieren wird und entscheidend mit dem Apple Ecosystem zusammenspielen wird.

In our view, features such as Siri, FaceTime, the App Store, iTunes and gaming are a natural fit for a full blown Apple TV, combined with potential new features and technologies in the future.

Das zukünftige TV-Gerät soll womöglich Ende nächsten Jahres oder erst 2013 auf den Markt gebracht werden und entscheidend mit der kürzlich vorgestellten iCloud zusammen arbeiten. Damit Apple dem großen Konkurrenten auf dem TV-Markt entgegentreten kann, müsste einige innovative Funktionen implementiert werden. Daher könnte auch die neue Sprachsteuerung Siri einen Platz in dem Apple Fernseher finden und damit vielleicht sogar ohne zugehörige Fernbedienung angeboten werden.

Natürlich sind dies alles nur neue Gerüchte zu dem Thema und keine konkreten Beweise, dass Apple wirklich einen hauseigenen Fernseher anbieten wird.

via

Teile diesen Beitrag:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an