Jailbreak Entwickler warnen vor dem iOS 5.0.1 Update – Jailbreakers sollten sich fernhalten

Jailbreak Entwickler warnen vor dem iOS 5.0.1 Update – Jailbreakers sollten sich fernhalten

Leider gibt es immer noch kein Statusupdate über den untethered Jailbreak für iOS 5 und dem iPhone 4S. Die Jailbreak Community hält sich immer noch bedeckt, aber hat sich bereits darüber geäußert, dass interessierte Jailbreaker sich von dem nächsten iOS Update von Apple fernhalten sollen.

Der Jailbreak Entwickler Pod2g hat über seinen Twitter-Account verkündet, dass die gefunden Sicherheitslücke von Charlie Miller den Jailbreak Prozess essentiell vereinfachen kann. Dieses Schlupfloch wurde jedoch bereits an Apple übermittelt und wird voraussichtlich mit iOS 5.0.1 wieder behoben werden. Aus diesem Grund sollten Anwender, die auf einen Jailbreak warten, auf keinen Fall ihr iOS-Gerät updaten.

Diese Problematik hat einen bitteren Nachgeschmack, denn die wartenden Jailbreaker können nicht von der verbesserten Akkuleistung in der zukünftigen iOS 5.0.1 profitieren und müssen nach dem aktuellen Wissenstand leider auf das Update verzichten. Daher müssen sich die Anwender zwischen einem untethered Jailbreak und einer besseren Akkuleistung entscheiden.

Weiterhin ist auch schon länger bekannt, dass ein Downgrade von der offiziellen Version iOS 5.0.1 auf iOS 5 nicht mehr möglich ist. Nutzer der aktuellen Beta-Versionen von iOS 5.0.1 haben glücklicherweise noch die Möglichkeit auf iOS 5 downzugraden, aber nur solange bis das Update von Apple freigegeben wird.

Letztendlich könnten ihr auch in Schwierigkeiten kommen, falls euer Gerät immer noch nicht auf dem neusten Stand ist. Denn nach einem Release von iOS 5.0.1 ist es auch nicht mehr möglich auf iOS 5 upzudaten, sondern nur noch auf die aktuellste Version. Dadurch verliert ihr voraussichtlich die Möglichkeit einen Jailbreak durchzuführen.

via

Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an