Apple-Logo

Apple übernimmt den Flash- und Chip-Spezialisten Anobit

In der vergangenen Wochen wurde mehrmals thematisiert, dass der Konzern aus Cupertino den israelischen Flash-Entwickler Anobit für eine Übernahme in Betracht ziehen würde. Allem Anschein nach wurde die Übernahme bereits durchgeführt und Apple hat den israelischen Chip-Spezialisten für 500 Millionen US-Dollar gekauft. Mit dieser Übernahme will Apple sich wichtige Ressourcen für die Zukunft sichern. Denn unter anderem entwickelt der erworbene Hersteller Flash-basierte Speichermedien (Solid State Disks), die bereits als Speicher im iPad, iPhone und MacBook Air verwendet werden.

Die Firma Anobit stellt jedoch keine eigenen Speichermedien her, sondern betreibt nur intensive Entwicklungen von verbesserten Flash-Lösungen auf MSP-Basis. Mit Hilfe dieser Technik soll die Geschwindigkeit, Lebensdauer und Leistung von Flash-basierten Systemen gesteigert und gleichzeitig Kosten gesenkt werden. Zudem wurde ein eigener Flash-Controller für Smartphones* und Computer entwickelt, welcher die Leistung von Geräte mit einer Solid State Disk steigern soll.

Neben der Akquisition von Anobit berichtet die israelische Tageszeitung Calcalist noch, dass Apple außerdem die erste Forschungs- und Entwicklungsabteilung außerhalb der USA eröffnen möchte. Eine offizielle Stellungnahme der beiden Parteien fehlt allerdings bislang noch.

Jedoch sollen die Anobit-Chefs, laut 9to5Mac, bereits ihre Mitarbeiter die Botschaft per E-Mail mitgeteilt haben. Zudem hat auch der israelische Ministerpräsident dem Unternehmen aus Cupertino zur Übernahme gratuliert:

Welcome to Israel, Apple Inc. on your 1st acquisition here. I’m certain that you’ll benefit from the fruit of the Israeli knowledge.

— The PM of Israel (@IsraeliPM) December 20, 2011

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...