Apple verbessert Cards und stattet iBooks mit einem Nachtlesemodus aus

In der vergangen Nacht hat Apple neue Versionen von iBooks und Cards im App Store veröffentlicht. Die Schnittstelle zwischen iOS-Gerät und dem iBookstore hat neben den üblichen Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen einen Nachtlesemodus spendiert bekommen. Bei der Aktivierung wird der Hintergrund schwarz eingefärbt und die Schrift weiß hervorgehoben. Dadurch wird das gelesene Buch augenschonender präsentiert. Zusätzlich bringt iBooks 1.5 folgende Verbesserungen mit sich:

  • Der Nachtlesemodus schont die Augen beim Lesen im Dunkeln.
  • iBooks bietet jetzt eine umfangreichere Schriftauswahl, einschließlich Athelas, Charter, Iowan und Seravek.
  • Das ganzseitige Layout fördert die ungestörte Konzentration beim Lesen.
  • Neue klassische Einbände für gemeinfreie Bücher.
  • Die neu gestaltete Anmerkungspalette vereinfacht die Farbauswahl für markierten Text.
Die im Rahmen der Lets talk iPhone Keynote vorgestellte Applikation Cards hat durch dieses Update nur kleinere Verbesserungen erhalten. Mit dieser App könnten direkt vom iPhone, iPod touch oder iPad eine Grußkarte per Post verschickt werden. Zusätzlich können die Grußkarten liebevoll gestaltet und mit einem Foto versehen werden. Jedoch verlangt Apple pro Karte weltweit ein Porto von 4,49 Euro. Folgende Veränderungen bringt Cards 1.0.1 mit sich:
  • Verbesserte Überprüfung von Postadressen
  • Verbesserungen bei der Texteingabe
  • Verbesserungen beim Bezahlvorgang