Apple versus HTC: Apple gewinnt in den Vereinigten Staaten

Apple versus HTC: Apple gewinnt in den Vereinigten Staaten

Patentstreit die Nächste – Heute geht es um das Gerichtsverfahren zwischen HTC und Apple. In der Anklage geht es um einige Patente die HTC verletzt haben soll. Am gestrigen Tag wurde das Verfahren der beiden Smartphone-Hersteller ausgetragen, in dem der Konzern aus Cupertino ein Importverbot für HTC-Smartphones erwirken wollte. Genau dass, was Apple schon bei vielen anderen Herstellern versucht und am Beispiel des Galaxy Tab 10.1 auch geschafft hat. In diesem Verfahren hat Apple zwar das Verfahren an sich gewonnen, jedoch nur in einer Patentanschuldigung. Denn Apple besitzt ein Patent, welches die Art der Verknüpfung von Kontakten beziehungsweise Telefonnummern und Interaktionen mit dem Benutzer beschreibt. Was zum Beispiel beim direkten Anruf einer Telefonnummer von einer Webseite genutzt wird. Natürlich kann HTC dieses Problem mit einem Software-Update komplett aus der Welt schaffen, somit könnten sie dem Importstopp, der ab dem 19.04.2012 rechtskräftig wird, komplett entgehen. Somit hat Apple zwar den Prozess gewonnen, konnte damit aber nichts bewirken, daher sollte wohl eher von einer Niederlage gesprochen werden.

Wir sind auf das nächste Gerichtsverfahren gespannt, wenn es wieder heißt: Apple gegen den Rest der Welt.

via

 

Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:
  • Dennis

    Apple sollte diese ganzen Patentklagen nicht noch mehr auf die Spitze treiben.
    Wenn z.B. Motorola mit seiner Patentklage durchkommt dann könnte es auch eng für Apple werden.

    • Mike

      Wenn sie in diesem Verfahren verlieren, würde sie das ganze vielleicht mal etwas herunterschrauben.

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an