galaxy-tab-10n

Einstweilige Verfügung: Apple will auch das Samsung Galaxy Tab 10.1N verbieten lassen

Seit langer Zeit laufen immer wieder Gerichtsverfahren zwischen Apple und Samsung. In ihnen geht es immer wieder um verschiedene Patentverletzungen zwischen den beiden Firmen. Durch eines dieser Verfahren ist es Samsung bis heute nicht möglich das Galaxy Tab 10.1 offiziell in Deutschland zu verkaufen. Aus diesem Grund hat Samsung eine neue Version des Tablets auf den Markt gebracht –  das Samsung Galaxy Tab 10.1N.

Seit zwei Wochen wird die neue Version des Samsung Tablets in Deutschland verkauft. Bei Amazon ist das Galaxy Tab 10.1N mit W-LAN, UMTS und 16 GB internem Speicher für 535,99 Euro zu haben.

Die neuen Designmodifizierungen scheinen Apple jedoch nicht auszureichen. Eine einstweilige Verfügung soll laut dem US-Blog engadget ein Verkaufsverbot auch für die neue Version erwirken. Der Rechtsstreit wird wieder im Landgericht Düsseldorf ausgetragen. Am 22. Dezember soll von diesem Gericht die Entscheidung gefällt werden, ob das Tablet weiterhin verkauft werden darf.

via

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...


  1. Cris

    Nix gegen die Produkte von Apple aber in meinen Augen echte Heulsusen geworden! Das sind Tablets, da impliziert es runde Ecken und eine klare Oberfläche zu haben! Kanns ja bei direkten Plagiaten verstehen, naja, Hals nicht voll kriegen und so.

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...

Schreibe einen neuen Kommentar