Gerücht: Wird das Samsung Galaxy S3 auch als 3D Version erhältlich sein

Nach der Zusammenfassung aller Gerüchte, dem genauen Termin für die erste Veröffentlichung und den angeblich ersten Bilder des Samsung Galaxy S3, kursiert schon heute wieder ein neues Gerücht im Internet. Nachdem bestätigt wurde, dass es sich bei den aufgetauchten Bildern des Galaxy S3, wahrhaftig nur um einen Mockup und keinesfalls um erste Bilder des Smartphones handelte, sickerten schon heute morgen die nächsten Gerüchte durch. Der neue Bolide von Samsung* soll eventuell mit einem 3D-Bildschirm ausgestattet werden. Dieses Gerücht ist einerseits sehr verblüffend, anderseits wiederum recht sinnig. Denn bis heute existiert im Samsung* Portfolio kein 3D-Smartphone* und diesen Geräten könnte im nächsten Jahr vielleicht größere Nachfrage entgegnet werden. Sinniger wäre jedoch dem Nutzer die Wahl zu überlassen, entweder zwei Geräte zu präsentieren oder durch eine Umfrage die wirkliche Nachfrage zu ermitteln.

Natürlich muss man hierbei bedenken, dass es sich noch immer nur um ein Gerücht handelt. Wirklich wahrheitsgetreue Informationen werden wir erst am 26.02.12 in Barcelona bekommen. Desweiteren sollte die 3D-Version nicht mit gleichen technischen Daten daher kommen, welche in den letzten Gerüchten spekuliert wurden. Sonst würde Samsung* allein durch den Preis, nur sehr wenige Geräte verkaufen. Denn mit einem eventuellen Quad-Core Prozessor, 2 GB RAM, einer dementsprechenden GPU und einem 3D-Bildschirm, würde das Smartphone* einfach zu teuer werden.

Auf jeden Fall wäre eine 3D-Version eines der Geräte der Galaxy-Reihe eine gute Idee, damit würden sich der südkoreanische Mobilfunkhersteller auch in diesem Markt etablieren. Ebenfalls müsste das Gerät schon mit Ice Cream Sandwich ausgestattet sein, womit sie die ersten wären, die ein 3D-Gerät mit der neuen Android* Version 4.0 präsentieren.

Würdet ihr eine 3D-Version des Samsung Galaxy S3 kaufen?

via



  1. Andy

    Also, ich würde eine 3D-Version nur dann kaufen, wenn sich diese Funktion auch wahlweise abschalten ließe. Ich weiß ja nicht, ob das überhaupt ginge, 3D an- und wieder auszuschalten. Wenn nein glaube ich kaum, dass auf Anhieb alle Apps 3D-tauglich sind.

    Zweite Überlegung: Wie ausgereift oder fehleranfällig ist 3D bisher und welche Auflösung hätte ein 3D-Display überhaupt? Ich kenne das 3D-Handy (Optimus) von LG und würde dem Samsung Galaxy S3 mit einem Super-AMOLED-Plus-HD-Display momentan aufgrund der zu erwartenden Brillanz den Vorzug geben.

    • Mike

      Ich sehe das genauso, deswegen wäre es nur sinnig zwei Geräte vorzustellen oder wirklich eine Funktion zum Ausschalten der 3D-Funktion zu implementieren. Wir werden sehen was Samsung macht. 🙂


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar