Grafikkartentreiber in OS X 10.7.3 entdeckt – Hinweise auf neuen Mac Pro

Viele High-End-Anwender warten schon seit längerer Zeit auf ein Update für die Mac Pro-Serie, denn zuletzt bekamen die Geräte im Juli 2010 eine Aktualisierung. Zudem kommt die Desktop-Lösung von Apple immer noch ohne Sandy-Bridge-Prozessor und Thunderbolt-Anschluss daher. In den letzten Monaten wurde immer mehr vermutet, dass sich der Konzern aus Cupertino von dem Mac Pro endgültig trennen wird. Die Beta-Version von OS X 10.7.3 erweckt jedoch wieder neue Hoffnung, denn erste Treiberdateien für einen Desktop-Grafikchip wurden dort entdeckt.

In der genannten Betaversion befindet sich ein bisher unbekannter Treiber für den Tahiti-Grafikchip von AMD, welcher ab Januar erhältlich sein soll. Dieser Chip wurde speziell für einen Desktop-Rechner entwickelt und könnte in naher Zukunft Einzug in den Mac Pro finden. Denn alle anderen Mac-Modelle verwenden Grafikchips, welche für den mobilen Bereich konzipiert sind.

Außerdem sollen auch noch die passenden Xeon-Chips von Intel im ersten Quartal 2012 verfügbar sein. Dadurch stünde einer Veröffentlichung Anfang nächsten Jahres nichts mehr im Wege.

via



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.