iOS-Firmware-Aktualisierung für das iPhone 4S behebt SIM-Probleme

Apple hat am gestrigen Tag eine angepasste iOS 5.0.1-Firmware für das iPhone 4S veröffentlicht. Der Grund für diese Anpassung war bisher nicht bekannt und auch das Update steht nur Benutzern bereit, die sich noch auf iOS 5.0 befinden oder eine erneute Wiederherstellung durchführen.

Basierend auf einem Support-Artikel von Apple soll diese Firmware die SIM-Probleme vereinzelter Anwender beheben. Nachdem dieses Problem nur einen kleinen Nutzerkreis beeinträchtigt, hat Apple das Update nicht als gesonderte iOS-Version freigegeben, sondern muss explizit ausgeführt werden. Benutzer mit solchen Problemen sollten demnach eine iPhone-Wiederherstellung durchführen, um das Erkennungsproblem von SIM-Karten zu beheben.

Die Wiederherstellung kann direkt in iTunes durchgeführt werden. Dafür müsst ihr folgende Schritte ausführen:

  1. Gerät mit dem Computer/Mac verbinden und iTunes öffnen.
  2. Inhalte und Einstellungen mit Hilfe eines Backups sichern. Entweder über die iTunes-Funktion oder über die iCloud.
  3. In iTunes das iPhone 4S wiederherstellen und das Backup wieder einspielen.
  4. Versichert euch, dass die neue Version (iOS 5.0.1 9A406) auf dem Gerät installiert ist (Einstellungen -> Allgemein -> Info)

Das Vorgehen wird empfohlen, wenn ihr mit folgendem Problemen kämpfen müsst:

  • Bei unregelmäßigen Warnhinweisen: „Ungültige SIM Karte“ oder „Keine SIM-Karte installiert“
  • „Kein Netz“ oder „Suche“ in Bereichen mit gutem Empfang

Verschiedenen Berichten zufolge soll diese Firmware-Version das Problem vereinzelt beheben und bei manchen Anwender den gewünschten Effekt bringen.

via

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...


  1. Berkay

    Anscheinend wurden doch Fehler bei der neuen iOS-Version behoben. 😉

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...
    • Moritz

      Aber leider keine Fehlerbehebungen beim Akku 😉

      Bisher noch keine Bewertung.
      Bitte warten ...

Schreibe einen neuen Kommentar