iTunes Match: Musikbibliothek in einem Rutsch auf 256kbps aktualisieren

Vor zwei Tagen hat iTunes Match seine Pforten auch für Deutschland eröffnet. Mit diesem Dienst könnt ihr eure komplette Musikbibliothek mit den Inhalten aus dem iTunes Store vergleichen und auf allen Geräten zur Verfügung stellen. Falls einige nicht vorhanden sind, wird der entsprechende Song hochgeladen. Gefundenen Musiktitel kommen direkt aus dem iTunes Store und werden mit einer Bitrate von 256 kBit/s an das jeweilige Gerät geschickt.

Eine zusätzliche Funktion erlaubt es, die gefundenen Songs mit einer schlechteren Qualität mit dem Pendant aus dem iTunes Store auszustatten. Normalerweise ist der Vorgang eine aufwändige Handarbeit und benötigt viele Klicks, aber mit der folgenden Anleitung* könnt ihr in einem Rutsch alle in Frage kommenden Songs upgraden. Als Vorbild dient mir hierbei die tolle Anleitung* von Julia (AppForThat).

Wichtiger Hinweis:
Ihr solltet die Anleitung* und die eigentlichen Schritte komplett durchlesen, damit ihr nicht versehentlich eure Musiktitel verliert. Es wird natürlich vorausgesetzt, dass ihr das Abonnement von iTunes Match abgeschlossen habt und eure komplette Musikbibliothek abgeglichen habt.

Intelligente Wiedergabelisten anlegen

Zunächst müsst ihr eine Playlist anlegen, die alle in Frage kommenden Songs aus eurer Musikbibliothek filtert. Dafür müsst ihr oben im Menü auf Ablage -> Neue intelligente Wiedergabeliste klicken. Als nächstes müsst ihr verschiedene Bedingungen erstellen, damit das Filtern erfolgreich ist.

  1. Bit-Rate: Ihr müsst alle Songs auswählen, die weniger als 256kbps haben.
  2. Medienart: Es dürfen nur Musikinhalte von den verschiedenen Medienarten angezeigt werden.
  3. Konditionelle Regel: Ihr müsst mit der ALT-Taste auf dem Mac oder mit der SHIFT-Taste auf einem PC das Plussymbol drücken. Danach müsst ihr noch „Beliebige“ bei der konditionellen Regel auswählen.
  4. iCloud-Status: Unter der angelegten Regel muss der iCloud-Status jeweils für „gefunden“ und „gekauft“ angelegt werden.
Im unten eingebetteten Screenshot* könnt ihr die Einstellungen noch mal vergleichen und auf Richtigkeit prüfen.

Als nächstes müsst ihr eine zweite intelligente Wiedergabeliste erstellen, um im Nachhinein die Lieder rauszufiltern, die nicht lokal gespeichert sind, aber in der iCloud vorhanden sind. Dafür muss die Playlist folgende Bedingungen enthalten:

  1. Ort: Hier müsst ihr auswählen, dass sich die Musik in der iCloud befindet.
  2. Ort: Mit dieser Bedingung stellt ihr sicher, dass ihr nur Musik auswählt, die nicht auf eurem Computer ist.
  3. Medienart: Es dürfen nur Musikinhalte von den verschiedenen Medienarten angezeigt werden.

Im unten eingebetteten Screenshot* könnt ihr die Einstellungen noch mal vergleichen und auf Richtigkeit prüfen.

Musiktitel mit schlechter Qualität löschen

Im Vorfeld empfehle ich euch euren Papierkorb zu leeren, damit ihr problemlos fehlende Songs wiederfindet. Bei einem Fehler von iTunes Match habt ihr dann wenigstens noch alle Musiktitel im Papierkorb.

Als erstes müsst ihr die erste angelegte Wiedergabeliste auswählen, um die in Frage kommenden Songs zu filtern. Danach müsst ihr alle enthaltenen Songs markieren und alle Dateien mit einem Mal entfernen. Entweder die ALT-Taste (Mac) oder UMSCHALT-Taste (Win) gedrückt halten und die Entfernentaste betätigen. Dadurch werden alle Songs mit einer schlechteren Bitrate als 256 kbps aus eurer Musikbibliothek entfernt. Aber keine Sorge alle Musiktitel befinden sich noch in der iCloud und werden im nächsten Schritt wieder heruntergeladen.

Zum Schluss noch bestätigen, dass die Musik in den Papierkorb verschoben werden soll.

Ihr dürft bei dem Löschen auf keinen Fall den Haken setzen, dass die Musik aus der iCloud gelöscht werden soll. Ansonsten müsst ihr alle Lieder wieder aus dem Papierkorb holen, iTunes Match erneut anwerfen und den ganzen Prozess von vorne beginnen.

Musiktitel mit besserer Qualität aus der iCloud laden:

Zum Schluss wollt ihr natürlich eure gelöschten Songs wieder auf dem Computer haben, dafür müsst ihr einfach die zweite angelegte Wiedergabeliste öffnen. Dort werden euch alle Songs angezeigt, die sich nicht auf eurem Computer befinden, aber in der iCloud noch vorhanden sind. Diese Lieder sind mit einem Wolkensymbole und einem Pfeil markiert. In der Playlist müssen nun alle Musiktitel markiert werden und mit einem Rechtsklick -> Laden startet der Download. Daraufhin beginnt iTunes alle Lieder in besserer Qualität herunterzuladen. Das Herunterladen kann abhängig von der Internetverbindung sehr schnell oder doch etwas langsam von statten gehen.

Bei offenen Fragen oder Anregungen hinterlasst uns doch einfach ein Kommentar.

Quelle: AppForThat.de