Neue Gerüchte: iPad 3 leicht dicker mit Smart Cover Unterstützung

Wieder einmal hat sich der japanische Blog Macotakara zu Wort gemeldet und bestätigt die erstmalig aufgeworfenen Hinweise, dass die kommende iPad-Generation mit einem leicht dickerem Gehäuse ausgestattet wird. Die Ursache hierfür sei die verstärkte Hintergrundbeleuchtung für das neue hochauflösende Display*. Darüber hinaus soll die bisherige Bildschirmdiagonale beibehalten werden.

Durch die gleichbleibende Bildschirmgröße könnten die bestehenden Applikationen für das iPad weiterhin genutzt werden und müssen nicht zwingend angepasst werden. Nach und nach haben die Entwickler dann die Möglichkeit ihre Apps an die neue Auflösung anzupassen. Die deutliche Wölbung auf der Rückseite soll aber dazu führen, dass die meisten Schutzhüllen von Drittherstellern nicht mehr passen werden und erneut angepasst werden müssten. Jedoch soll das Smart Cover aus dem Hause Apple weiterhin unterstützt werden.

Desweiteren beinhaltet der Bericht aus Fernost das oben zu sehnende Foto, auf welches allerdings nicht sonderlich eingegangen wird. Anscheinend soll es sich hierbei um ein Prototyp-Gehäuse für das iPad 3 handeln. Gegen diese Informationen spricht jedoch der kürzlich aufgetauchte Bericht über eine neue Display-Technik, die bei dem Hersteller Sharp in der Entwicklung steckt. Dank dieser Technologie könnte die Dicke des zukünftigen Gehäuse weiter schrumpfen und würde trotzdem die vermutete Retina-Auflösung beinhalten.

via Schimanke



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.