HTC stellt Bootloader-Unlock für ältere Geräte bereit

HTC stellt Bootloader-Unlock für ältere Geräte bereit

Gestern Abend verkündete HTC via Twitter, dass neue Bootloader-Freischaltungen für ältere Geräte ab sofort auf ihrer Unlock-Seite verfügbar sind. Bislang gab es diese Unlocks nur für Geräte, die nach September 2011 auf dem Markt kamen. Somit wurden gestern etwa das HTC Desire, das Desire HD, sowie das Wildfire und das Wildfire S hinzugefügt.

Doch wozu den Aufwand und das Risiko, vor dem HTC auch auf ihrer Seite warnt?
Für fast alle Android Geräte gibt es sogenannte Custom Roms, die sich vom Aussehen und von der Ausstattung her gegenüber den Standard-Android-Versionen unterscheiden. Mit einem Bootloader Unlock kann man einem Gerät, das zum Beispiel mit Android 2.2 betrieben wird, ganz einfach die neuste Android 2.3 Gingerbread Version aufspielen und somit die Ressourcen oder etwa die Akkulaufzeit des Gerätes besser ausschöpfen. Manche Roms beinhalten den berühmten CyanogenMod, der für eine noch bessere Performance des Gerätes sorgt und einige zusätzliche Optionen mitbringt. Solche Roms findet ihr beispielsweise in den Foren der XDA-Developers.

Hier gelangt ihr zur Unlock-Seite, auf dieser zuerst eine Registrierung nötig ist. Der Vorgang erklärt sich von selbst. Allerdings solltet ihr euch den Risiken eines solchen Unlocks bewusst sein, denn HTC übernimmt keinerlei Haftung für eventuelle Schäden an eurem Gerät.

Mit der Möglichkeit den Bootloader freizuschalten setzt sich HTC von anderen Smartphone und Tablet Herstellern ab und lockt vor allem die Kunden an, die sich wirklich daran interessieren, eben nicht nur ein normales Gerät von der Stange zu haben.

via xda & htc-dev

Teile diesen Beitrag:
  • http://Webseite Dennis

    Daran sollte sich Motorola mal ein Beispiel nehmen.
    Ältere Geräte wie das Milestone usw. könnten dies auch gebrauchen.

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an