25abd85f247fe822da73ab2f0790bc44_1329402328

Beta-Version von Messages für OS X enthält Hinweise auf Macs mit Retina-Display

Apple hat in der Woche für erneute Aufregung gesorgt und klammheimlich das nächste Betriebssystem-Update namens Mountain Lion auf der eigenen Webseite präsentiert. Zusätzlich wurde auch die erste Vorabversion des Betriebssystems für die Entwickler und eine erste Beta-Version von Messages für die Öffentlichkeit freigegeben, die erneut Hinweise auf eine Retina*-Unterstützung von kommenden Mac-Geräten enthält.

Die Hinweise auf eine sogenannte HiDPI-Unterstützung für zukünftige Macs sind nicht gerade neu, denn bereits in den Beta-Version von OS X 10.7.3 wurden einige Anzeichen für hochauflösende Grafiken gefunden. Diesmal konnte die Messages-Beta neue Anhaltspunkte für die Retina*-ähnliche Auflösung hervorbringen. Das Programmsymbol der Applikation liegt neben der Standardauflösung auch in einer Variante mit doppelter Auflösung vor und wird mit dem Kürzel „@2x“ gekennzeichnet. Zudem haben auch die Metadaten von Bildern der Messages-Beta das entsprechende Kürzel beinhaltet.

Ähnlich wie beim iPad 3 wird die exakte Verdopplung der Auflösung gewährleisten, dass nicht optimierte Grafiken dennoch ohne Qualitätsverlust angezeigt werden können und zusätzlich Entwickler die eigenen Applikationen relativ einfach anpassen können.

Allem Anschein nach bereitet Apple die eigenen Anwendungen auf den sogenannten HiDPI-Modus vor und wird die höhere Auflösung womöglich mit der Veröffentlichung von Mountain Lion sowie der nächsten MacBook-Pro-Generation im kommenden Sommer präsentieren. Im Allgemeinen wird vermutet, dass die zukünftigen MacBook-Pro-Geräte mit hochauflösenden 2.880 x 1.800 Pixeln ausgestattet werden.

Bildquelle Giga / Quelle MacRumors

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...