Google führt automatischen Malware Scanner “Bouncer” in Market ein

Google führt automatischen Malware Scanner “Bouncer” in Market ein

Google hat auf die vielen Berichte über die im Market enthaltene Malware und Spyware reagiert und hat seit heute einen hauseigenen automatischen Virenscanner in den Android Market implementiert. Nachdem der Scanner in seiner monatelangen Betaphase bereits intern getestet wurde, wird nun die finale Version auf den Google Servern angewendet.

Der Scanner simuliert die Benutzung von Anwendungen auf einer virtuellen Android Maschine und spürt ungewöhnliche Ereignisse sowie suspekte Datenströme auf. Des Weiteren durchsucht Bouncer auch neu erstellte Entwickleraccounts der Android-Programmierer und prüft darin enthaltene Apps auf Spyware und ähnlichem. Wird dabei eine Schadsoftware gefunden, wird diese markiert, später noch einmal manuell geprüft und schließlich aus dem Market entfernt.

Derzeit soll wohl der ganze Market nach Schadsoftware durchsucht werden, da es bereits ein breites Spektrum an schädlichen Apps im Market gibt. Ob Google allerdings den Schädlingsanteil von aktuell etwa 40% auf 0% senken kann, bleibt fraglich, denn immerhin ist es ein automatischer Virenscanner, der natürlich auch Fehler machen kann. Google machte allerdings ausdrücklich klar, dass man keine ausschließlich manuelle Überprüfung von Spyware auf Apps anwenden wolle, wie etwa Apple das tut.

Wir werden sehen, wie sich der Anteil von Malware am Android Market in den nächsten Tagen und Wochen verändert und warten gespannt auf nächste Studien darüber.

[via googlemobile.blogspot & android4you]

Teile diesen Beitrag:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an