iFixit nimmt das angebliche Retina-Display des iPad 3 genauer unter die Lupe

Bereits jetzt verbinden die meisten Endverbraucher das iPad 3 mit einem Retina-Display* und entsprechend hoch sind auch die Erwartungen an das Gerät. Denn in der Vergangenheit war immer wieder von einem hochauflösenden Display* mit 2048 x 1536 Pixeln die Rede und eine schlechtere Auflösung würde bei zahlreichen Kunden für Enttäuschung sorgen. Nach zahlreichen Gerüchten konnte die amerikanische Webseite MacRumors ein angebliches Retina-Display näher untersuchen und die vermutete Auflösung bestätigen.

Jedoch konnte das Display* nicht zum Laufen gebracht werden und aus diesem Grund wurde der Bildschirm an die Reparaturspezialisten iFixit geschickt. In Folge dessen hat iFixit versucht mit den Bauteilen des Vorgängermodells das Display anzuschließen und mit Strom zu versorgen. Das angebliche Retina-Display besitzt aber einen anderen Anschluss als die älteren Modelle und konnte demnach nicht angeschaltet werden. Immerhin konnten die Reparaturspezialisten die Behauptungen von MacRumors untermauern und haben dazu ein ausführliches Video veröffentlicht.

Spätestens am Mittwoch, den 7. März 2012, erfahren wir nähere Informationen über das iPad 3 und dessen Bildschirm.

via


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.