Alle Informationen über das Ice Cream Sandwich Rollout von HTC – Sensation (XE) offiziell bestätigt

Alle Informationen über das Ice Cream Sandwich Rollout von HTC – Sensation (XE) offiziell bestätigt

Schon vor einigen Tagen hat das HTC Sensation XE das von vielen erwartete Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich erhalten. Jedoch gab es bis dato noch keine offiziellen Informationen über das Update seitens HTC. Wodurch ein recht großes Misstrauen auf der Nutzerseite entstanden ist, doch zahlreiche “Beweis-Videos” konnten die Verteilung der Software bestätigen. Mittlerweile hat auch HTC eingelenkt und sich auf seinem eigenen Blog offiziell dazu geäußert. In diesem Blog-Eintrag wurde das Rollout des Sensation und des Sensation XE bestätigt, außerdem wurden noch Informationen über weitere Smartphones aus dem Hause HTC veröffentlicht.

Nachdem das Rollout für diese beiden Geräte abgeschlossen ist, wird das Sensation XL mit dem Update auf die neuste Android-Version versorgt und erst danach erhalten die restlichen Geräte die neue Software. Natürlich existiert auch eine offizielle Liste der Geräte, die ein Update auf Android 4.0 erhalten werden.

Folgende Geräte dieser Liste sind hierzulande interessant:

  • HTC Sensation (Update wird bereits verteilt)
  • HTC Sensation XE (Update wird bereits verteilt)
  • HTC Sensation XL
  • HTC Velocity 4G
  • HTC EVO 3D
  • HTC Desire HD
  • HTC Desire S
  • HTC Incredible S
  • HTC Rhyme
Des Weiteren gibt es eine Meldung, dass das HTC Velocity 4G in Australien bereits jetzt mit Android 4.0 versorgt wird. Somit liegt es sehr nahe, dass das deutsche Velocity 4G ebenfalls in den nächsten Tagen aktualisiert wird. Nach diesen Geräten wird HTC wohl die Mittelklasse-Geräte EVO 3D und Desire HD mit einem Update versorgen. Leider ist diese Liste eine sehr schlechte Nachricht für alle Besitzer des HTC Flyer, denn weder auf dieser, noch auf der letzten offiziellen Liste wurde das Gerät genannt.
Weiterhin wurde von HTC erwähnt, dass eine enge Zusammenarbeit mit den Mobilfunkanbietern besteht, um das Update so schnell wie möglich an Geräte mit einem Branding zu verteilen. Am vorbildlichsten war bisher die Zusammenarbeit mit Vodafone, denn bereits in der Vergangenheit hat der rote Riese die Software-Updates von HTC zügig freigegeben.
Teile diesen Beitrag:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an