iPad 3 Jailbreak: Hat i0n1c bereits eine Untethered iOS 5.1 Sicherheitslücke in petto?

Vor rund einer Woche wurde das neue iPad vorgestellt und in genau zwei Tagen werden die ersten Geräte ausgeliefert. Zeitgleich wurde auch die neue iOS-Version 5.1 nach monatelanger Entwicklung der Öffentlichkeit freigegeben und verständlicherweise fragen sich die zukünftigen Besitzer, ob in naher Zukunft auch ein Jailbreak* für das neue Apple-Tablet sowie der iOS-Version 5.1 zur Verfügung stehen wird. Diesbezüglich haben wir bereits darüber berichtet, dass der bekannte Jailbreak-Entwickler Pod2G auf der Suche nach neuen Sicherheitslücken für iOS 5.1 ist.

Jetzt hat sich auch Stefan Esser aka i0n1c zu einem zukünftigen Jailbreak* für das neue iPad geäußert. Obwohl der Hacker sich immer wieder einen Spaß über seine Follower macht, könnte i0n1c in Kürze ein Ass aus dem Ärmel zaubern. Über Twitter hat Stefan Esser verkündigt, dass der Hacker in fünf Tagen ein neues iPad mit einem Jailbreak* besitzen wird. Daher können wir davon ausgehen, dass er eine Sicherheitslücke in petto hat und bereits in wenigen Tagen einen Jailbreak installieren wird. Allerdings hat Stefan bereits vorab bekannt gegeben, dass der Jailbreak vorerst nicht für die Allgemeinheit gedacht ist und wahrscheinlich noch einige Wochen benötigt, bis ein fertiger Jailbreak der Öffentlichkeit freigegeben wird.

Natürlich können wir nicht garantieren, dass die Geschichte der Wahrheit entspricht und i0n1c wirklich eine Sicherheitslücke im Ärmel hat. Jedoch hat auch Pod2G das Gerücht aufgeschnappt und seinen Senf zum Thema geäußert:

Zusätzlich hat sich Stefan Esser auch über das zuvor gestreute Gerücht von einem zukünftigen iOS 5.1 Jailbreak mit der App KakaoTalk Messenger geäußert. Vor einigen Wochen hatte Esser den Kurznachrichtendienst Twitter missbraucht und ein Gerücht über die App KakaoTalk Messenger veröffentlicht. Jeder der an einem zukünftigen Jailbreak interessiert sei, sollte sich die App herunterladen und sichern.

Jetzt wurde das Gerücht aufgeklärt. Wie bereits von Anfang an vermutet, beinhaltet die App natürlich keinen Jailbreak und das Ganze war nur ein kleines Experiment. Der Entwickler wollte testen, ob Apple eine App aus dem App Store entfernen würde, wenn vermutet wird, dass die App eine Sicherheitslücke für einen Jailbreak beinhaltet. Apple ist jedoch nicht auf den Trick reingefallen und hat die App nicht entfernt.

iOS 5.1 is out.There was never an exploitable hole in KakaoTalk,as I said from the 1st day.It was an experiment to see if Apple would kill an iOS app just for the rumour of a vulnerability.We needed to see if using apps for JB is feasible or if Apple will act if we just tell you to download a specific app a few weeks before releasing an exploit for it.

The result of the KakaoTalk experiment was that KakaoTalk developers were trying to get into contact to fix the non existant vulnerability.

via




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar