iPhone 5: Mögliche Bestandteile des nächsten Apple-Smartphones werden unter die Lupe genommen

Im Allgemeinen wird im Herbst dieses Jahres die sechste iPhone-Generation erwartet und ob das Apple-Smartphone* als iPhone 5 oder das neue iPhone auf den Markt kommt, sollte eigentlich nebensächlich sein. Wichtiger sind natürlich die beinhaltenden Innovationen und technischen Spezifikationen in dem Gerät. Ebenfalls wird ein neues Design von Apple erwartet, welches aller Wahrscheinlichkeit einen größeren Bildschirm und eine dünnere Gehäuseform beinhalten wird.

Natürlich läuft die Entwicklung und Planung des iPhone 5 bereits seit einigen Monaten auf Hochtouren und die verschiedensten Prototypen werden ausgiebig getestet. Zahlreiche Komponenten werden in unterschiedlichen Kombinationen unter die Lupe genommen und zum Schluss wird das beste Paket im neuen Apple-Smartphone* landen. Demnach ist es nicht gerade verwunderlich, dass die Außenwelt schon einige Informationen und mögliche Bauteile der kommenden iPhone-Generation in Erfahrung bringen konnte.

Diesmal hat sich Appleinsider mit neuen Informationen an die Öffentlichkeit gewandt und berichtet, dass Apple zur Zeit mögliche Bestandteile aussondert. Die Kollegen gehen davon aus, dass der LTE Chip MDM9615 von Qualcomm zum Einsatz kommen wird. Dieser Chip unterstützt im Gegensatz zum verbauten Pendant beim neuen iPad nicht nur das Datensegment, sondern auch das Sprachsegment im Mobilfunknetz.

Among the parts Apple is expected to utilize are Qualcomm’s „MDM9615“ LTE chip, which supports both voice and data connections on high-speed 4G networks.

Des Weiteren wird erwartet, dass Apple, genau wie beim aktuellen Modell, ein Smartphone* auf den Markt bringen wird, welches Weltweit genutzt werden kann. Dabei sollen auch die wichtigsten LTE Frequenzen unterstützt werden, damit auch der europäische Markt von dem schnelleren Mobilfunknetz profitieren kann. Demnach wird es nur eine iPhone 5 Variante geben und keine gesonderten CDMA- sowie GSM-Modelle.

Like the iPhone 4S, the next iPhone is expected to be a „world“ device compatible with a variety of 4G LTE networks. That’s different from the new iPad, which comes in two different models compatible with Verizon and AT&T wireless networks in the U.S.

Ansonsten untersucht Apple natürlich noch weitere Komponenten, um womöglich auch die NFC-Technologie zu unterstützten. Jedenfalls soll das Unternehmen aus Cupertino auch Komponenten von Skyworks Solutions, TriQuint Semiconductor und Avago Technologies testen. Weiterhin wurde wieder einmal das Zeitfenster zwischen September und Oktober für die Veröffentlichung des nächsten iPhones genannt. Demnach hat sich Apple anscheinend dafür entschieden den Jahreszyklus auf den Herbst zu verschieben, um das Weihnachtsgeschäft entsprechend anzuheizen.

The timeframe presented by Barclays aligns with a report from last month which indicated that the next iPhone will arrive in September or October of this year. That would be about one year after the arrival of the iPhone 4S, which marked the change of Apple’s typical iPhone launches in June or July.

via