iphone5_concept5-e1309378231534

Analyst prophezeit das dünnste iPhone aller Zeiten – In-Cell-Technologie macht es möglich

Das neue iPhone wird sicherlich ganz im Zeichen des neuen Designs stehen und mit neuen Materialien ein zeitlosen Smartphone* hervorbringen. Die Erwartungen sind seit der letzten Veröffentlichung hoch gesteckt, denn von Apple wird eine komplette Überarbeitung erwartet und zudem muss das kalifornische Unternehmen auch auf dem Stand der Technik bleiben. Die Hardware wird auch maßgeblich für den Erfolg sein, denn neben einer schnelleren Mobilfunkleitung wird auch die Kombination aus Prozessor und Grafikchip eine große Rolle spielen. Nichtsdestotrotz erwarten die zahlreichen Apple-Fans auch ein dünneres iPhone und der gleichen Meinung ist auch der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities (via MacRumors).

Angeblich soll Apple mit dem neuen Smartphone* das bisher „dünnste iPhone aller Zeiten“ der Öffentlichkeit präsentieren. Dabei nennt der Analyst maßgeblich drei verschiedene Reduktionsmöglichkeiten, damit die Dicke des Gerätes minimiert werden kann. Das bereits thematisierte Liquid Metal soll die Glasrückseite ersetzen und eine Einsparung von 0,5 mm mit sich bringen. Daneben wird auch die Größe des Akkus verringert werden können und weitere 0,4 mm einbringen. Zum Schluss wird die In-Cell-Technologie für die weiteren 0,4 mm sorgen. Denn aktuell verwendet Apple eine sogenannte OnCell-Technik, bei der eine zusätzliche Schicht für die Sensoren erforderlich ist. Bei den neuen In-Cell TouchPanels werden die Sensoren und der Farbfilter auf einer Ebene vereint. Dadurch kann weiterer Platz gespart werden. Momentan könnten die Hersteller Sharp und Motorola solche Displays für Apple produzieren. Damit könnte das neue iPhone eine Dicke von 7,9 Millimeter erhalten und sich der immer größeren Konkurrenz entgegensetzen. Im Vergleich besitzt das aktuelle iPhone 4S eine Dicke von 9,3 Millimeter.

The iPhone 5 is expected to use thinner displays based on in-cell technology, which will benefit Japan’s Sony Corp., Sharp Corp. and Toshiba Corp. due to their leads in this field, said David Hsieh, vice president of DisplaySearch in charge of the Greater China market.

Quelle DigiTimes via Schimanke

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...