Nächste iMac-Generation mit Ivy Bridge und entspiegelten Display im Juni/Juli

Frühestens am 29. April sind die ersten Ivy-Bridge-Prozessoren von Intel auf dem Markt und im Allgemeinen wird dadurch ein Update der Mac-Famillie erwartet. Bisher sind vorwiegenden Gerüchte über die neuen MacBook Pro Modelle im Umlauf gewesen, aber neuerdings sind auch Berichte zu neuen iMac-Modellen aufgetaucht.

Die Kollegen von How To Arena sollen aus einer angeblich zuverlässigen Quellen aus der chinesischen Zuliefererkette erfahren haben, dass Apple die neuen iMacs wohl zwischen Juni und Juli auf den Markt bringen wird. Mit diesem Schritt würde der Konzern aus Cupertino die Umstellung auf den Ivy-Bridge-Prozessor abschließen. Denn bereits in diesem Monat wird das 15-Zoll MacBook Pro erwartet und soll mit einer Quad-Core-Variante des Ivy Bridges ausgestattet sein. Danach sollen angeblich die restlichen MacBooks im Juni folgen und ein Upgrade erhalten. Des Weiteren bestätigt das neue Gerücht die spekulierte Verschlankung des All-in-One Computers. Außerdem sprechen einige Berichte von einem entspiegelten Display*.

Das Gerücht macht durchaus Sinn und bestätigt die allgemeinen Spekulationen vom Umstieg auf die Ivy-Bridge-Prozessoren. Bislang steht aber noch offen, ob Apple in Zukunft auf das optische Laufwerk verzichten wird und auch zusätzlich noch den HiDPI-Mode einführen wird.

via



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.