Samsung GT-I9300: Technische Spezifikationen aufgetaucht – Nur eine weitere Plus-Variante des Galaxy S2?

Neben der Modellbezeichnung ist über das Samsung* GT-I9300 relativ wenig bekannt, aber allem Anschein nach handelt es sich hierbei nicht um das Galaxy S3, sondern vermutlich eher um eine verbesserte Version des Galaxy S2. Mittlerweile sind die technischen Spezifikationen des Smartphones* aufgetaucht und bestätigen die Vermutung, dass Samsung* wohl eine Plus-Variante des aktuellen Flaggschiffs in naher Zukunft auf den Markt wirft.

– 4-Zoll AMOLED Display* mit 1280×720 Pixeln (720p)
– 1.4 GHz Exynos 4210 SoC mit Mali400 GPU (wie im Galaxy Note)
– 1 GB RAM
– Android* 4.0.3

In jedem Fall können sich die Spezifikationen definitiv sehen lassen und mit den aktuellen Smartphones* locker mithalten. Die Frage besteht natürlich, wie viel Raum noch nach oben besteht. Denn erwartungsgemäß soll das Galaxy S3 noch mal einen drauf setzen und die bisherigen Konkurrenten in den Schatten stellen. Am ehesten könnte das koreanische Unternehmen noch etwas am Prozessor sowie dem Display* drehen, die restlichen Bestandteile könnten identisch bleiben.

Quelle SamMobile via AllAboutSamsung



  1. Markus Jakobsen

    Was sich mir dabei für eine Frage stellt ist doch,
    macht es Sinn noch mehr Smartphones auf den Markt zu schmeissen, oder wäre es geschickter, lieber ein paar weniger unterschiedliche Geräte zu bauen von denen mehr um diese günstiger anbieten zu können. Das hätte auch den Vorteil dass nicht so viele verschiedene Softwareversionen gepflegt und angepasst werden müssten. Dann könnten die Updates auf neue Versionen von Android schnelle auf die Geräte beim Kunden kommen.

    Frohe Ostern


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar