iPhone 5: Apple testet 3,95 Zoll Display mit 1136 x 640 Pixel

Die letzten Wochen haben immer wieder neue Informationen und mutmaßliche Bestätigung über ein größeres Display* im neuen iPhone hervorgebracht. Sogar das Wall Street Journal hatte sich dazu bekannt und mitgeteilt, dass Apple mindestens ein Display* mit 4-Zoll verbauen wird. Die Produktion soll angeblich im nächsten Monat starten. Mit diesem Schritt würde das Unternehmen aus Cupertino erstmalig die Displaygröße verändern, denn die ersten drei iPhone-Modelle besaßen ein Display* mit 3,5-Zoll und eine Auflösung von 480 x 320 Pixel. Daraufhin wurde das so genannte Retina-Display mit einer Pixeldichte von 326 ppi und einer Auflösung von 940 x 640 Pixel im iPhone 4 eingeführt.

Wenn das iPhone wirklich ein größeres Display spendiert bekommt, dann muss Apple zwangsläufig auch die Auflösung entsprechend anpassen, um weiterhin den Marketingbegriff „Retina“ verwenden zu können. Den neusten Informationen von 9to5Mac hat Apple momentan zwei Modelle, das iPhone 5,1 und iPhone 5,2 mit einem 3,95-Zoll Display und einer Auflösung von 1136 x 640 Pixeln, in den Testlaboren. Demnach scheint das Unternehmen aus Cupertino die aktuelle Auflösung um 176 Pixel in der Länge zu erweitern und damit auch das Seitenverhältnis etwas anpassen. Die neue Generation könnte mit der genannten Auflösung fast ein Verhältnis von 16:9 besitzen.

Das größere Display und die neue Auflösung könnte bewerkstelligen, dass in Zukunft eine weitere Reihe mit Icons auf dem Homescreen zur Verfügung steht und auch mehr Platz für andere Elemente in der Benutzeroberfläche vorhanden ist. Die Qualität des Displays würde ebenfalls minimal zunehmen, denn mit der genannten Auflösung und der entsprechenden Displaygröße würde das neue iPhone eine Pixeldichte von 330 ppi besitzen. Des Weiteren hat 9to5Mac auch den kleineren Dock-Connector bestätigt, der wiederum von iLounge und anderen Quellen im Vorfeld genannt wurde. Dieser neue Connector soll in der Größe zwischen einem Mini-USB und Micro-USB liegen und in Zukunft in allen neuen iOS-Geräten zum Einsatz kommen.

Mittlerweile können wir mit Sicherheit davon ausgehen, dass Apple ein größeres Display und eine neue Auflösung im neuen iPhone einführen wird. Außerdem wird auch ein neues Design von Apple erwartet, welches vielleicht sogar ein Liquidmetal-Gehäuse besitzt. Der kleinere Dock-Connector scheint auch schon fast als sicher zu gelten. Im kommenden Monat könnten diesbezüglich neue Informationen auf der WWDC 2012 auftauchen und die Sachlage vielleicht noch etwas konkretisieren. Denn auf der Entwicklerkonferenz wird Apple eine erste Vorschau auf iOS 6 veröffentlichen und auch die erste Beta-Version den Entwicklern zur Verfügung stellen.