automator_retina

OS X 10.7.4 beinhaltet erneute Anzeichen auf zukünftige Macs mit Retina Displays

Zahlreiche Anwender warten zur Zeit sehnlichst auf die kommenden Mac-Modelle und mittlerweile haben sich die Gerüchte verdichtet, dass Apple die neuen Generationen auf der WWDC vom 11. bis 15. Juni vorstellen könnte. Denn nicht nur die Ivy-Bridge-Prozessoren wurden von Intel bereits offiziell vorgestellt, sondern auch OS X Mountain Lion könnte kurz nach der WWDC veröffentlicht werden. Im kommenden Monat könnte Apple sich demnach komplett auf die Mac-Familie konzentrieren und die neuen Generationen für das MacBook Pro, MacBook Air und den iMac vorstellen.

Bislang stehen einige Neuerungen im Raum und neben der Leistungssteigerung durch die verbesserte Prozessor- sowie Grafik-Einheit, könnte Apple auch eine Überarbeitung des Gehäuses in Betracht ziehen. Ebenfalls wurde des Öfteren spekuliert, dass Apple in Zukunft auf das optische Laufwerk verzichten wird und dadurch zusätzlichen Platz zur Verfügung hätte. Des Weiteren war auch immer wieder die Rede von einem Retina* Displays, welches eine Auflösung von 2880 x 1800 Pixeln besitzen soll. In der Vergangenheit sind schon des Öfteren konkrete Hinweise in OS X Lion sowie Mountain Lion aufgetaucht und haben bewiesen, dass Apple bereits interne Prototypen ausgiebig testet. Außerdem befindet sich seit geraumer Zeit auch der HiDPI-Modus in OS X und wird in absehbarer Zeit für die Darstellung der höheren Auflösung verantwortlich sein.

Vor zwei Tagen wurde die finale Version von OS X 10.7.4 veröffentlicht und enthält auch weitere Hinweise auf die Retina* Displays. Ein typisches Anzeichen dafür sind die hochauflösenden Icons in OS X und auch im neuen Update wurde ein neues Symbol für den Texteditor mit einer Auflösung von 1024 x 1024 Pixeln entdeckt. Bisher beinhaltete das Icon eine Auflösung 512 x 512 Pixel und war damals nur 207 Kilobyte groß. Die Retina*-optimierte Grafik besitzt nun eine Größe von satten 1,7 Megabyte. Hoffentlich wird sich diese Größenänderung nicht auf die Performance des Betriebssystems auswirken.

Auch das oben zusehende Automator-Symbol hat einen ähnlichen Wandel erlebt und enthält nun eine höhere Auflösung. Zudem wurde das Icon noch äußerlich geändert.

HIDPI Grafik Texteditor

Die Spekulationen und die mehrfach gefundenen Symbole können nicht ignoriert werden und mittlerweile ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Apple den Schritt zu den Retina Displays in der Mac-Familie geht. Jedenfalls deuten alle Anzeichen daraufhin, dass wir bereits in denn kommenden Modellen solche Displays sehen werden und Apple damit neue Standards setzt.

via AppleInsider und MacRumors

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...