Prototyp des Apple-Fernsehers wurde angeblich gesichtet

Die Blogossphäre kann es manchmal nicht lassen und beschäftigt sich seit mehreren Monaten oder sogar Jahren mit dem Gerüchte umwobene Apple-Fernseher. Zahlreiche Konzepte und Spekulationen haben wir über uns ergehen lassen und die verschiedensten Veröffentlichungszeiträume wurden genannt. Mittlerweile scheint die Gerüchteküche zwiegespalten zu sein und einige Quellen deutet auf ein späteres Release hin. Am heutigen Abend  ging mal wieder ein neuer Bericht durch die Runde und hat angebliche Informationen über den Apple-Fernseher hervorgebracht.

Das amerikanische Blog CultOfMac konnte anscheinend mit einem Insider Kontakt aufnehmen, der wiederum selbst einen Blick auf den Apple-Fernseher geworfen haben will. Natürlich möchte die Quelle nicht genannt werden und wird nicht näher erläutert. Jedenfalls beinhaltet der Bericht nur wenig neue Informationen über das Gerät und befasst sich hauptsächlich mit bereits bekannten Spekulationen. Der angebliche Apple-HDTV soll sich äußerlich eines größeren Cinema Displays ähneln und natürlich den Sprachassisten Siri besitzen. Zusätzlich soll noch eine integrierte iSight-Kamera vorhanden sein, die auch mit einem Gesichtserkennungsmodul ausgestattet ist und somit den Nutzer durch das Wohnzimmer folgen kann. Dadurch können auch ortungsgebundene Gespräche innerhalb des Raumes geführt werden und der Benutzer muss nicht direkt vor dem Fernseher sitzen. Die Kollegen von CultOfMac haben beteuert, dass die erwähnte Quelle bereits in der Vergangenheit richtige Hinweise geliefert hat und durchaus zuverlässig sei.

Wann das Gerät auf den Markt kommen soll, wurde jedoch nicht genannt und steht momentan noch auf der Kippe. Denn die aktuellen Gerüchte haben sich entweder auf eine Veröffentlichung in diesem Jahr oder erst in weniger als zwei Jahren fokussiert. Nichtsdestotrotz ist das Mockup von CultOfMac durchaus Nett anzusehen und sollte die Vorfreude auf einen möglichen Apple-Fernseher weiter anregen.