iPhone 5: Analyst prophezeit 80 Millionen verkaufte Geräte

Obwohl das iPhone 5 erst vor Kurzem in die Produktion gegangen ist und sehr wahrscheinlich erst im Oktober vorgestellt wird, ist das neue Apple-Smartphone* in aller Munde und beherrscht momentan gekonnt die Blogosphäre. Natürlich müssen auch die Analysten ihre Meinungen über die neue iPhone-Generation mit der Öffentlichkeit teilen und haben eine erste Einschätzung über die Verkaufszahlen veröffentlicht.

Gene Munster, Analyst bei Piper Jaffray, ist sich auch dieses Mal nicht zu Schade eine waghalsige Prognose zu verbreiten und hat eine fragwürdige Zahl in den Raum geschmissen. Der bekannte Apple-Analyst geht davon aus, dass sich das iPhone 5 über 80 Millionen Mal verkaufen wird. Im Vergleich hat sich das iPhone 4S beispielsweise bis heute ungefähr 37 Millionen Mal verkauft und demzufolge erwartet Munster das Doppelte an Verkäufen bei der sechsten iPhone-Generation. Eine sehr unrealitische Einschätzung, welche Gene Munster hingelegt hat und eigentlicht dürfte die gigantische Zahl im Bereich des Unmöglichen liegen.

Basis für diese Aussage ist eine simple Hochrechnung von einer Umfrage mit 400 Menschen, die allesamt über das Kaufverhalten beim iPhone 5 befragt wurden. Rund 65,5 Prozent der Befragten haben angegeben, dass sie sich das neue iPhone kaufen werden, 51 Prozent haben zusätzlich angegeben, dass sie das iPhone 5 sofort kaufen werden. Diese Umfrage hat sich Munster geschnappt und auf die Weltbevölkerung, die ein Smartphone* besitzt, hochgerechnet. Dabei ist er auf eine die gigantische Zahl von 80 Millionen Geräten gestoßen.

Es ist keine Frage, dass sich das neue iPhone überragend verkaufen wird, einige Apple-Fans haben extra das iPhone 4S ausgesetzt und wollten lieber auf die nächste Generation warten. Aber solche Zahlen können bei solchen Gerätepreisen generell nicht erfüllt werden.

Quelle: CultofMac

Sennheiser MM 70i In-Ear-Kopfhörer schwarz

Preis:

3.9 von 5 Sternen
(127 Nutzer-Bewertungen)