iPhone 5: Neue Fotos eines „Engineering Samples“ zeigen spekulatives Design

Seit geraumer Zeit schwirrt ein spekulatives Design der nächsten iPhone-Generation durch das Internet, welches bereits durch verschiedene Konzepte sowie 3D-Renderings visualisiert wurde und in der Apple-Community sowohl kritische als auch positive Meinungen hervorgebracht hat. Das umstrittene Design wird jetzt abermals von einer weiteren Quelle bestätigt und die Bilder von GottaBeMobile zeigen ein Musterexemplar für Ingenieure, das den neuen Form-Faktor sowie die Grundzüge des Gehäuses aufweist.

Die vorhanden Abmessungen bestärken ebenfalls die mehrfach aufgekommenen Gerüchte über ein länglicheres Smartphone* aus dem kalifornischen Hause. Die Breite des aktuellen iPhones wird maßgeblich beibehalten und die Veränderungen werden hauptsächlich in der Länge vonstatten gehen. Um das größere Display* in dem neuen iPhone zu verbauen, wird die Länge von aktuell 11,52 cm auf über 12 cm angehoben. Somit werden sich hinsichtlich der Abmessungen nur geringfügige Änderungen widerspiegeln, aber die nächste Generation soll ebenfalls ein dünneres Profil aufweisen und mindestens ein 4-Zoll Display* beinhalten.

Aber nicht nur das allgemeine Design soll sich beim neuen iPhone verändern, sondern auch die Positionierung der verschiedenen äußerlichen Komponenten. So soll die FaceTime-Kamera zentriert werden und der Kopfhörer-Anschluss soll ebenfalls ans untere Ende verfrachtet werden. Darüber hinaus wird Apple sehr wahrscheinlich auch einen kleineren Dock-Connector mit der sechsten iPhone-Generation einführen und somit einen ordentlichen Wirbel im Zubehör-Markt produzieren.

In Anbetracht der zeitlichen Konstellation könnte das Design auch eine geschickt inszenierte Täuschen von Apple sein, um die Gerüchteküche auf eine falsche Fährte zu führen und einen medialen Hype in der Blogosphäre zu erzeugen. Ebenfalls scheint das Musterexemplar vielleicht auch nur eine Gussform für die vielen Hüllen-Hersteller darzustellen und ist anhand der aktuellen Gerüchtelage entstanden. Es bleibt natürlich weiterhin ungewiss, ob sich dieses Design bewahrheiten wird, aber Apple muss dieses Jahr einen Knüller aus dem Ärmel zaubern, um sich gegen die aufsteigende Konkurrenz zu wehren.

Zum besseren Vergleich hier noch einmal die 3D-Renderings des angeblichen iPhone-Designs:

via 9to5Mac

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...


  1. Lsawesome

    Mir sind und bleiben ~3.9″ zu klein.

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...
    • Moritz Kloft

      Ist vielleicht echt eine Gewöhnungssache, ich bin vollkommen zufrieden mit meinen 3,5-Zoll und genieße dadurch bestimmt auch den ein oder anderen Vorteil, bezüglich Handlichkeit und einhändige Benutzern. Für Filme und vielleicht bei manchen Spielen wäre natürlich ein größeres Display nicht schlecht, aber vorwiegend nutze ich mein Smartphone zur Kommunikation und für sonstige Apps 😉 Die Casual-Games sind aber auch auf dem 3,5-Zoll ohne Probleme spielbar, Ego-Shooter oder so etwas natürlich eher grenzwertig, da man viel Bildschirm mit den Daumen überdeckt.

      Ich denke mit 4-Zoll wird Apple einen guten Mittelwert zwischen Handlichkeit und Anzeige von Inhalten finden.

      Bisher noch keine Bewertung.
      Bitte warten ...
  2. etronic3

    also ich glaube auch nicht das das iphone nicht breiter wir sodern nur länger; sprich das das verhältnis von 3:2 auf 16:9 wechselt. also ich hoffe auf ein 4,3″ display (3:2), quad core cpu und gpu und am besten wie beim ipod touch einen leicht gebogenen metallrücken.

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...

Schreibe einen neuen Kommentar