Samsung Galaxy S3: 32 GB Variante ab sofort vorbestellen

Bislang hat das koreanische Unternehmen den deutschen Markt nur mit der 16 GB Variante des Samsung* Galaxy S3 ausgestattet und vorerst exklusiv dem Netzbetreiber Vodafone* die 32 GB Version zur Verfügung gestellt. Diese Exklusivität von dem roten Provider scheint ein Ende zu haben und mittlerweile kann die größere Speichervariante auch bei dem Online-Versandhändler Amazon oder GetGoods vorbestellt werden. In absehbarer Zeit kann das Gerät mit dem größeren Datenspeicher auch ohne einen Vertrag erworben werden.

Die zusätzlichen 16 GB Speicher verursachen natürlich eine Preissteigerung. Dementsprechend kostet das High-End-Smartphone* rund 100 Euro mehr als die kleinere Variante und schlägt mit insgesamt 669 Euro zu Buche. Aber bereits die 16 GB Version des Galaxy S3 kann mit einer MicroSD-Karte (z.B.: 64 GB für ungefähr 50 Euro) auf bis zu 80 GB erweitert werden und demnach sollte jeder Benutzer genauer überleben, ob die zusätzlichen 16 GB den Aufschlag von 100 Euro wert sind.

Quelle: SmartDroid



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.