Samsung-Tablet mit 11,8 Zoll und 2560 x1600 Pixel durch Gerichtsunterlagen enthüllt

Samsung-Tablet mit 11,8 Zoll und 2560 x1600 Pixel durch Gerichtsunterlagen enthüllt

Am gestrigen Tag hat der bisher größte Gerichtsprozess zwischen Apple und Samsung begonnen. Bereits im Vorfeld haben einige Dokumente bisher unbekannte Prototypen von Apple zum Vorschein gebracht, die einen detaillierten Einblick in die frühen Ansätze vom iPhone und iPad ermöglicht haben. Die Richterin Koh hat nämlich in diesem Verfahren keine Geheimhaltung für die Unterlagen zugelassen und somit werden die kommenden Wochen sehr wahrscheinlich noch weitere Informationen enthüllen.

Nun haben die Gerichtsunterlagen aber auch Erkenntnisse über die interne Roadmap von Samsung hervorgebracht, die unter anderem ein Galaxy Tab 10.1 Plus mit einem Quad-Core-Prozessor und einer Auflösung von 1280 x 800 Pixel enthielten. Darüber hinaus wurden aber auch Angaben über ein Tablet mit einem 11,8-Zoll-Display in den Unterlagen entdeckt, welches eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixel beinhaltet und sehr wahrscheinlich in der zweiten Hälfte des Jahres auf den Markt kommen wird. Das Tablet verfügt durch die hohe Auflösung über eine Pixeldichte von 256 ppi und tritt damit in direkte Konkurrenz mit dem Retina-Display (264 ppi) des neuen iPads. Außerdem wird auch eine LTE-Unterstützt mit dabei sein, die aber vermutlich nur in den Vereinigten Staaten verfügbar sein wird.

Ansonsten sind momentan noch keine weiteren Details über das Tablet bekannt, aber es könnten natürlich noch neue Erkenntnisse im Laufe des Prozesses ans Tageslicht kommen. Des Weiteren ist es durchaus wahrscheinlich, wenn die Pläne nicht über Bord geworfen wurden, dass das neue Galaxy Tab 11,8 sogar auf der diesjährigen IFA vorgestellt wird und wir dort bereits die Möglichkeit haben werden das Gerät für euch zu testen.

Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an