Smartphone-Markt: Apple verliert geringe Anteile – Samsung steigert sich enorm

Smartphone-Markt: Apple verliert geringe Anteile – Samsung steigert sich enorm

Das zweite Quartal in diesem Jahr gehört der Vergangenheit an und in den letzten drei Monaten hat sich einiges auf dem Smartphone-Markt getan. Mittlerweile haben die verschiedenen Hersteller ihre Quartalszahlen veröffentlicht und die jeweiligen Verkaufszahlen auf den Tisch gelegt. Die Analysten von IDC haben die Zahlen näher unter die Lupe genommen und die individuellen Entwicklungen der Unternehmen in Bezug auf den Gesamtmarkt graphisch verdeutlicht.

Das Unternehmen aus Cupertino musste verhältnismäßig schlechte Quartalszahlen am vergangenen Dienstag verkünden und hat im Vergleich zum letzten Quartal knapp 9 Millionen iPhones weniger verkauft. Dieser relativ niedrige Wert schlägt sich natürlich auch auf die Marktanteile im Smartphone-Bereich aus. Obwohl Apple eine Steigerungsrate von 27,5 Prozent verzeichnen konnte, hat sich der Gesamtmarkt um 42 Prozent gesteigert. In Folge dessen hat sich der Marktanteil von 18,8 auf 16,9 Prozent verringert. Im nächsten Quartal könnte Apple weitere Anteile verlieren und womöglich erst im letzten Quartal wieder neuen Aufwind mit dem iPhone 5 bekommen.

Bei Samsung sieht das Ganze komplett anderes aus und das koreanische Unternehmen konnte die eigenen Marktanteile im letzten Quartal fast verdoppeln. Durch eine Steigerungsrate von stolzen 172,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal dominiert Samsung eindeutig den Smartphone-Bereich und besitzt einen Marktanteil von 32,6 Prozent. Mit dem Verkauf von 50,2 Millionen Smartphones haben sich die Koreaner ein sicheres Polster schaffen können und die Konkurrenz wird es in Zukunft sehr schwer haben, die verlorenen Anteile zurück zu gewinnen.

Die beiden Unternehmen Nokia und HTC befinden sich leider weiterhin auf dem absteigenden Ast und mussten im Vergleich zum Vorjahr heftige Einbußen verzeichnen. Der finnische Konzern hat es am meisten getroffen und die Marktanteile sind von 15,4 auf 6,6 Prozent geschrumpft. Die Taiwaner konnten sich anscheinend mit der One-Serie auch nicht gegen die Konkurrenz durchsetzen und haben einen Rückgang von 10,7 auf 5,7 Prozent durchlebt.

Das bisher nicht so bekannte Unternehmen ZTE aus China ist der heimliche Gewinner im Smartphone-Bereich und hat die größte Steigerung im letzten Jahr verzeichnet. Mit einem Wachstum von satten 300 Prozent hat sich auch der Marktanteil von den damaligen 1,8 Prozent auf 5,2 Prozent gesteigert. In Zukunfte sollte man also ein Auge auf den chinesischen Konzern werfen.

Insgesamt ist klar zu erkennen, dass sich hauptsächlich Samsung und Apple um die Marktanteile im Smartphone-Bereich streiten und ein stetige Entwicklung zu sehen ist. Im nächsten Quartal wird sich jedoch noch nicht viel verändern und die Koreaner werden erneut weitere Anteile für sich einsacken. Erst im letzten Quartal kann Apple mit dem iPhone 5 auftrumpfen und möglicherweise die verlorenen Prozente wieder zurückgewinnen.

Quelle IDC

Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an