Verkauf neuer iMacs startet im Oktober – iPad mini mit 7,85-Zoll-Display in Aussicht

Verkauf neuer iMacs startet im Oktober – iPad mini mit 7,85-Zoll-Display in Aussicht

Die Gerüchteküche brodelt bekanntlich unaufhörlich und bringt in regelmäßigen Abständen neue Spekulationen, aber auch ältere Prophezeiungen wieder zum Vorschein. Dieses Mal sind wieder neue Informationen aus der asiatischen Zuliefererszene zu uns herüber geschwappt und haben erneut die Aussage bestätigt, dass Apple in diesem Jahr noch ein iPad mini mit einem 7,85-Display auf den Markt bringen wird und auch die neuen iMacs noch im Oktober in den Verkauf gehen werden. Diese Hinweise sollte man natürlich wie gewöhnlich mit Vorsicht genießen, die meisten Gerüchte verlieren sich irgendwann im Sand und beinhalten nur einen Hauch Wahrheit.

Das kleinere iPad mit einem 7,85-Zoll-Display soll laut den neusten Informationen aus Fernost noch dieses Jahr auf den Markt kommen und angeblich genau so dünn werden, wie das iPad 2. Ebenfalls soll noch ein leistungsstarker Akku verbaut werden, um eine entsprechende Laufzeit zu gewährleisten. Das Display wird angeblich von Sharp stammen und mit Hilfe der neuen IGZO-Technologie produziert werden. Dabei sollen beachtliche 330 ppi erzielt werden. Beim Speicher soll Apple anscheinend sparen und nur eine 8 GB Version anbieten. Dadurch könnte aber auch der Preis zwischen 249 und 299 US Dollar liegen und direkt gegen das Nexus 7 von Google sowie das Amazon Kindle Fire antreten.

Daneben sind auch noch weitere Hinweise über die nächste iMac-Generation aufgetaucht, die wiederum erneut bestätigen, dass Apple im Juli die Produktion starten wird und spätestens im Oktober die neuen Geräte in den Handel bringen möchte. Jedoch wird momentan noch darüber gestritten, ob Apple wirklich ein Retina-Display in das 27-Zoll-Gerät verbauen wird und damit eine enorme Pixelanzahl auf den Bildschirm bringen würde. Das MacBook Pro mit dem Retina-Display reizt bereits die verbaute Grafikkarte bis zum Maximum aus und ein noch größeres Display könnte womöglich zu diesem Zeitpunkt noch nicht in einem iMac betrieben werden. Ebenfalls würden die Kosten für ein solches Gerät in die Höhe schießen und nur wenige Absätze mit sich bringen. Aller Wahrscheinlichkeit wird die neue iMac-Generation “nur” ein Ivy-Bridge-Update erhalten sowie die neuen USB-3.0-Anschlusse spendiert bekommen.

Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:
  • Jonathan

    Naja, also neue Grafikchips werden bestimmt auch mit dabei sein. Ich will, dass diese Modelle noch im JULI auf den Markt kommen, ich brauche einen neuen Computer und will kein “altes Eisen” kaufen müssen. :-(

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Ja stimmt, die neuen NVIDIA Chips werden natürlich auch dabei sein! Sollte eigentlich in den nächsten Monate kommen, vermutlich noch vor dem Herbst, vielleicht auch zum Mountain Lion-Release

  • Sebastian

    Also ein ~250 Euro teures iPad Mini fände ich persönlich sehr interessant. Andererseits würde mir auch google’s Nexus 7 sehr gefallen. Die Qual der Wahl …. *g*

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an