iPhone 5: Urlaubssperre bei AT&T bekräftig Marktstart am 21. September

Das heiß erwartete iPhone 5 wird laut dem aktuellen Stand der Gerüchte am 12. September in San Francisco präsentiert. Verkaufsstart des neuen Apple-Smartphone* soll daraufhin am 21. September auf bestimmten Kernmärkten, darunter auch Deutschland, stattfinden. Bislang gibt es für die beiden Termine keine offizielle Bestätigung, aber vor erst zwei Wochen wurde in Erfahrung gebracht, dass der amerikanische Mobilfunkprovider Verizon eine Urlaubssperre vom 21. bis zum 30.September für seine Mitarbeiter verhängt hat. Ein sicheres Indiz für einen größeren Verkaufsstart.

Nun legt TechCrunch nach und berichtet, dass auch AT&T eine Urlaubssperre  für den gleichen Zeitraum veranlasst hat. Somit haben die beiden größten Netzbetreiber in den USA das Personal für ganze neun Tage im Volleinsatz. Die Provider gehen auf Grund der Popularität des neuen iPhones von einem riesigen Ansturm aus. In wenigen Wochen wird aber auch das Vorstellungsdatum offiziell bestätigt, wenn Apple die Einladungen an die Medienvertreter verschickt. Während der Keynote und der Vorstellung der nächsten iPhone-Generation wird dann auch das Datum für den Marktstart verkündet. Nichtsdestotrotz scheint der 21. September inzwischen in Stein gemeißelt zu sein.

In Deutschland haben sich mittlerweile die Netzbetreiber auch auf den Verkaufsstart vorbereitet und buhlen um die Gunst der zahlreichen Kunden. Verschiedene Information-Services, Premium-Tickets und andere Werbekampagnen wurden bereits gestartet und sind ebenfalls ein Zeichen dafür, dass Apple das iPhone 5 auch noch in diesem Monat nach Deutschland bringt.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.