Samsung präsentiert die Galaxy Camera mit Android Jelly Bean

Samsung präsentiert die Galaxy Camera mit Android Jelly Bean


Neben der Vorstellung des Samsung Galaxy Note 2 hat das südkoreanische Unternehmen im Rahmen der IFA 2012 auch noch die bereits gemunkelte Galaxy Camera offiziell vorgestellt. Das auf Android basierende Gerät kombiniert einige Funktionen eines Smartphones mit denen einer Digitalkamera. Obwohl die Kamera selbst nicht unbedingt großartige Spezifikationen aufweist, kann die Smartphone-Komponente durchaus überzeugen und bringt einen enormen Mehrwert mit sich. Durch das vollwertige Android-Betriebssystem in der aktuellsten Version 4.1 Jelly Bean können jegliche Apps installiert und zum Beispiel zur Bearbeitung der aufgenommenen Bildern genutzt werden.

Die Basis für solche Spielereien bringt der BSI CMOS-Sensor mit 16,3 Megapixel und 21-fach optischem Zoom. Um Verwackler zu vermeiden hat die Galaxy Camera ebenfalls auch eine optische Bildstabilisierung. Das HD Super Clear Touch Display ist stolze 4.77 Zoll groß und verfügt über eine Pixeldichte von 308 ppi. Eine ideale Größe, um die Bilder direkt auf dem Gerät näher zu betrachten und auch gleich zu bearbeiten. Darüber hinaus gibt es verschiedene Smart Pro Modes, die vordefinierte Einstellungen für spezielle Einsatzgebiete anbieten und somit auf einfachen Weg gute Ergebnisse liefern sollen.

Aber nicht nur das Bearbeiten von Bildern ist eine praktische Funktion bei der Galaxy Camera, sondern auch das direkte Teilen der Inhalte. Die Kamera verfügt nämlich neben WLAN, auch über die Möglichkeit sich mit dem Internet über 3G oder 4G zu verbinden. Darüber können dann die aufgenommen Bilder über sämtliche soziale Netzwerke, E-Mail oder andere Dienste geteilt werden. Zusätzlich steht auch eine Funktion namens “Auto Cloud Backup” zur Verfügung, die automatisch deine Bilder im Netz sichert.

Insgesamt ein durchaus praktisches Gerät, das sicherlich den ein oder anderen Abnehmer findet. Lediglich die etwas kleine Batterie mit 1650 mAh lässt zu Wünschen übrig und natürlich müssen auch die ersten Testfotos erstmal überzeugen.

Die Spezifikationen noch einmal im Überblick
  • ISO: Auto, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200
  • Netzwerk: 4G, 3G (HSPA+ 21Mbps): 850 / 900 / 1900 / 2100 MHz
  • 1.4GHz Quad-Core-Prozessor
  • Android 4.1 (Jelly Bean)
  • Speicher: 8GB + Slot für micro SDSC, micro SDHC, micro SDXC
  • Bildformate: JPEG 16M, 14M, 12M Wide, 10M, 5M, 3M, 2M Wide, 1M
  • Video: MP4 (Video: MPEG4, AVC/H.264, Audio: AAC), Full HD 1920×1080 30fps, Slow motion Movie 720×480 120fps
  • Video Output über HDMI 1.4
  • Google Apps und diverse Foto-Tools von Samsung
  • GPS, A-GPS, GLONASS
  • WiFi a/b/g/n, WiFi HT40
  • Bluetooth 4.0
  • 1650 mAh Akku
  • 128,7 x 70,8 x 19,1 mm
  • Gewicht: 305 Gramm

Zum Schluss noch eine Runde Hands-On-Videos:

Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an