iPhone 5: Samsung will Apple wegen LTE verklagen

iPhone 5: Samsung will Apple wegen LTE verklagen

In etwas weniger als 34 Stunden wird Apple das iPhone 5 offiziell vorstellen. Die Erwartungen könnten nicht höher sein und es wird nichts geringeres als das größte Upgrade in der iPhone-Geschichte erwartet. Eines der Highlights wird voraussichtlich die weltweite Unterstützung des schnelleren Mobilfunknetzes nach LTE-Standard darstellen. Der Konkurrenz und vor allem auch Samsung ist dies natürlich ein Dorn im Auge. Das südkoreanische Unternehmen musste nämlich erst kürzlich eine herbe Niederlage erleiden, plant aber bereits jetzt schon den passenden Konter.

Ein anonymer Samsung-Manager hat am Montag gegenüber der Korea Times mittgeteilt, dass das südkoreanische Unternehmen gegen die neue iPhone-Generation vorgehen wird, falls das Gerät über den schnellen Mobilfunkstandard LTE verfügen wird. Laut der Quelle möchte Samsung sowohl in den USA als auch in Europa gerichtlich gegen das iPhone 5 vorgehen. Eine solche Ankündigung wurde bereits vor zwei Wochen in der Tageszeitung veröffentlicht, aber allem Anschein möchte Samsung noch etwas mehr Staub aufwirbeln und noch mal einen Tag vor der Vorstellung die Medien beeinflussen.

“It’s true that Samsung Electronics has decided to take immediate legal action against the Cupertino-based Apple. Countries in Europe and even the United States ― Apple’s home-turf ― are our primary targets.”

Samsung hält mit 819 relevante Patente den größten Anteil (knapp 12,5 Prozent) an der weltweiten LTE-Technologie, Apple wiederum kann nur mit 434 LTE-Patenten auftrumpfen. Es ist aber trotzdem fraglich, ob sich das südkoreanische Unternehmen überhaupt mit den Patenten durchsetzen kann. Denn in der Vergangenheit konnten zum Beispiel UMTS-Patente nicht zum Erfolg führen, denn diese sind bekanntlich als FRAND-Patente eingestuft und müssen dementsprechend zu fairen Konditionen der Konkurrenz angeboten werden. Es ist also momentan nicht sicher, ob ein Gericht überhaupt die Patente von Samsung für ein Verfahren zulässt oder eine außergerichtliche Regelung über das FRAND-Prinzip veranlasst.

“Apple claimed the existing 3G-related patents are standard essential patents (SEPs) according to our earlier commitment to the FRAND (fair, reasonable, and non-discriminatory) terms. But the story is totally different when you talk about LTE patents. These are new and highly-valued,” said another Samsung executive.

Darüber hinaus besitzt der Hersteller Qualcomm, welcher voraussichtlich den LTE-Chip für das iPhone 5 anfertigt, auch eine Reihe von LTE-Patenten, die Apple mit dem Kauf natürlich auch noch gleichzeitig lizensiert. Somit könnte sich Apple aus der Affäre ziehen. Bisher sind das natürlich reine Spekulationen und selbst Samsung weiß nicht hundertprozentig, ob das neue iPhone überhaupt mit LTE auf den Markt kommen wird.

via MacRumors

Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an