Samsung Galaxy S3: Update soll USSD-Sicherheitslücke beheben

Samsung Galaxy S3: Update soll USSD-Sicherheitslücke beheben

Nachdem am gestrigen Tag die USSD-Code-Sicherheitslücke die Runde gemacht hat und einige Benutzer sicherlich besorgt waren, hat Samsung nun eine offizielle Stellungnahme gegenüber der International Business Times veröffentlicht. Das südkoreanische Unternehmen hat bekannt gegeben, dass für das Samsung Galaxy S3 bereits ein Update ausgerollt wurde, welches das Problem natürlich behebt. Nach der Installation soll das Löschen des Smartphones aus der Ferne nicht mehr möglich sein.

Komischerweise war aber nicht nur das Samsung Galaxy S3 von der Sicherheitslücke betroffen, sondern auch ältere Modelle und Geräte aus der Mittelklasse. Dazu gibt es zu diesem Zeitpunkt noch keine Informationen, aber Samsung sollte sich nicht nur auf das aktuelle Flaggschiff konzentrieren.

We would like to assure our customers that the recent security issue concerning the GALAXY S III has already been resolved through a software update. We recommend all GALAXY S III customers to download the latest software update, which can be done quickly and easily via the Over-The-Air (OTA) service.

Mit Hilfe des folgenden Links könnt ihr testen, ob euer Gerät von der Sicherheitslücke betroffen ist. Wenn nach dem Anklicken des Links der Dialer aufgerufen wird und die IMEI erscheint, solltet ihr bis zum Update noch die kostenlose App NoTelURL installieren, die euch durch eine Sicherheitsabfrage von einem Fernlöschen bewahrt. Hier muss aber noch bedacht werden, dass das jeweilige Gerät auch den USSD-Code für den Hard-Reset unterstützen muss, daher muss man das auch noch kontrollieren. Wenn aber nur der Dialer angezeigt wird, braucht ich euch keine Gedanken mehr zu machen.

Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:
  • Herriger

    der test link funktioniert nicht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • didi

    öffne den link mit deinem handy…

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an