Android Open Source Project AOSP

Sony Xperia S: Bald mit Vanilla Android (AOSP)

 

Das Android* Betriebssystem ist neben der guten Funktionalität auch für die regelmässigen Updates bekannt. Die meisten Nutzer können aber nur selten in den Genuss der Software Aktualisierungen kommen, da die Hersteller der Smartphones* eine neue Version erst an ihr Gerät anpassen müssen. Bewiesenermaßen dauert dies oft mehrere Monate, wenn überhaupt ein Software Update für ein Handy herauskommt.

Sony geht schlägt jetzt einen neuen Weg ein. Die japanische Firma arbeitet mit Google zusammen um das Android* Open Source Project (AOSP) auf das Xperia S zu bringen. Dadurch wird nicht nur die Sony-Version des Betriebssystems mit der eigenen Oberfläche Timescape zur Verfügung stehen, sondern auch das reine Android* ohne Anpassungen seitens des Herstellers. Dies ist meiner Ansicht nach bereits ein großer Mehrwert, doch es kommt ein noch wichtigerer Aspekt hinzu. Google kann neue Android Versionen ohne Wartezeit direkt auf das Xperia S veröffentlichen. Die monatelange Anpassung des Herstellers entfällt somit.

Ein kleiner Schritt für Sony, aber ein großer Schritt für Android. Sony hat gestern die Treiber für das Xperia S veröffentlicht. Google kann sich also an die Arbeit machen um das erste nicht-Nexus Gerät direkt mit Updates zu versorgen. Der japanische Gerätehersteller hat somit einen Vorteil gegenüber anderen Herstellern. Genau dies lässt hoffen, dass HTC, Samsung und Co mit Sony gleichziehen werden und in Zukunft auch Geräte für das AOSP bereitstellen werden.

Vielleicht wird die Android Welt in einem Jahr sehr viel schneller mit Aktualisierungen versorgt werden als es heute der Fall ist. Dies wäre für Nutzer und auch App-Programmierer ein großer Vorteil.

via giga.de Quelle: developer.sonymobile.com

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...