WSJ: Apple plant eigenen Radio-Streaming-Service

Das Wall Street Journal ist bekannt für seine treffsicheren Vorhersagen und hat in der Vergangenheit das ein oder andere mal ins Schwarze getroffen. Nun vermeldet die amerikanische Tageszeitung, dass Apple an einer Art personalisiertem Radiodienst arbeitet. Der neue Service soll Songs nach dem Geschmack des Hörers zusammenstellen und dann auf die jeweiligen Geräte streamen. Die Inhalte werden natürlich aus dem iTunes Store stammen und per Genius-Funktion dem Benutzer die relevanten Titel präsentieren. Dabei soll das Angebot angeblich sowohl für die iOS-Geräte, als auch für den Mac und PC zur Verfügung stehen. Im Gegensatz zu der Konkurrenz wird der iTunes-Dienst aber kostenlos angeboten und finanziert sich über die Werbeplattform iAd.

Apple only recently initiated licensing negotiations with record labels for its putative service, and even if it does complete deals, it could be a matter of months when such a service might launch, according to these people. The company has in the past contemplated and abandoned other interactive features, including a Spotify-like service that would have let users rent unlimited amounts of music for a fixed monthly fee. But people familiar with the current talks say they appear to be more serious than those previous tentative inquiries.

Darüber hinaus hat die New York Times das ganze Thema noch mal bestätigt und zusätzlich noch mitgeteilt, dass der Service auf den iOS-Geräten als vorinstallierte App zur Verfügung stehen wird. Jedoch ist mit dem Start des Dienstes erst in ein paar Monaten zu rechnen.

via MacRumors