Apple präsentiert das iPad mini – 16 GB-Version ab 329 Euro

Nicht anders zu erwarten wurde am heutigen Abend das iPad mini offiziell vorgestellt. Apple hat mit dieser Einführung das Portfolio um eine kleinere iPad-Version erweitert und ergänzt somit das iPad der vierten Generation. Im Vergleich zum größeren Bruder sind die Spezifikationen etwas abgeschwächt und einige Komponenten von der zweiten Generation wurden wiederverwendet.

Das kleinere Apple-Tablet verfügt über ein 7,9 Zoll großes Displays, welches mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel ausgestattet ist. Durch diesen Schritt müssen die Anwendungen im App Store nicht angepasst werden und können ohne Probleme genutzt werden. Unter der Haube werkelt der A5 Dual-Core-Prozessor, der bereits beim iPad 2 zum Einsatz gekommen ist. Auf der Rückseite befindet sich eine 5 Megapixel-Kamera und vorne ist eine Facetime-Kamera verbaut, die Videos in 720p aufnehmen kann. Die Akkulaufzeit beträgt wie gewohnt 10 Stunden und natürlich ist auch der Lightning-Connector enthalten. Überraschenderweise hat Apple auch eine LTE-Version präsentiert, die hierzulande wieder nur im Netz der Deutschen Telekom* verwendet werden kann, auch hier nur in den Großstädten.

Das iPad mini kann aber nicht nur durch eine relativ gute Ausstattungen auftrumpfen, sondern auch über die Maße. Das kleinere Tablet ist nur 7,2 Millimeter dick und rund 23 Prozent leichter als das aktuelle iPad. Der sehr dünnen Rand hat das Gerät nur eine Breite von 134,7 Millimeter sowie eine Höhe von 200 Millimeter und wiegt nur 308 Gramm. Das iPad mini wird in zwei Farben auf den Markt kommen. Schwarz und Weiß. Dazu kommt noch ein passendes Smart Cover auf den Markt, welches in fünf Farben sowie einer Product RED Variante auf den Markt kommt. Bei den Speichergrößen setzt Apple auch hier wieder auf eine 16 Gigabyte-, eine 32 Gigabyte- und eine 64 Gigabyte-Version. Der Preis für die kleinste Variante liegt bei 329 Euro und jede größere Speicherversion kostet 100 Euro mehr. Die LTE-Version startet allerdings erst bei 459 Euro und geht dann in den selben Schritten hoch.

Das iPad mini kann ab dem 26. Oktober vorbestellt werden. Die WiFi-Version kommt am 2. November in den Handel und zwei Wochen später die LTE-Varianten 2 Wochen.



  1. Antons

    Ich habe mir jetzt die ganze Präsentation auf meinem Apple Tv angesehen. Ich bin immer noch nicht ganz überzeugt. Es ist günstiger, ohne Zweifel, aber Nexus 7 mit 16GB kosten 249€. Ich glaube ich warte noch. Bis Weihnachten wird doch eine überarbeitete Version des Nexus 7 rauskommen mit mehr Speicher zum selben Preis. Ich will erstmal sehen was sich da tut, bevor ich mich selbst beschenke. ^^

  2. Tom40

    Was man so erkennen kann macht das Mini nen guten Eindruck,nur bin ich mir ohne genauere Begutachtung noch nicht sicher ob ich bei meinem „großen“ iPad bleibe, oder umsteige.Die Preise, finde ich zumindest, sind ja doch auch etwas höher als erwartet.
    Ärgerlich ist es ja schon für die IPad 3 Besitzer ,nach so kurzer Zeit schon was „altes“ zu
    besitzen.Ein wenig unglücklich von Apple denke ich.Warten wir ab ,bis die Neuigkeiten im Handel sind.


Schreibe einen neuen Kommentar