Apple veröffentlicht öffentliche „Entschuldigung“ bei Samsung

Der Streit zwischen Apple und Samsung* scheint immer weiter zu eskalieren und ein Ende der Geschichte ist nicht in Sicht. Vor einigen Monaten hat der Richter Colin Birss bereits in Großbritannien entschieden, das Apple sich öffentlich bei Samsung* entschuldigen muss. Das Unternehmen aus Cupertino ist natürlich gegen das Urteil vorgegangen, scheiterte aber vor der zweiten Instanz und konnte das Gericht nicht von seinen Ansichten überzeugen.

Nun hat Apple der Gerichtsauflage nachgegeben und auf der englischen Apple-Startseite eine Verlinkung auf  „Samsung / Apple UK judgment“ eingeführt, in der das Unternehmen öffentlich gesteht, dass das Samsung* Galaxy Tab nicht die Patente von Apple verletzt.
Apple konnte es natürlich nicht lassen und hat in dem veröffentlichten Text auch den Richter Colin Birss zitiert, der in dem Verfahren zum Schluss gekommen ist, dass die Samsung-Geräte nicht so cool sind wie die von Apple. Somit haben die Kalifornier das Pflichtstatement zu ihrem Gunsten gewandelt und das Ganze mit etwas Humor verpackt.

„The informed user’s overall impression of each of the Samsung Galaxy Tablets is the following. From the front they belong to the family which includes the Apple design; but the Samsung products are very thin, almost insubstantial members of that family with unusual details on the back. They do not have the same understated and extreme simplicity which is possessed by the Apple design. They are not as cool.“

Zusätzlich ist das kalifornische Unternehmen auch auf andere Urteile eingegangen und haben daraufhin gewiesen, dass das Gericht in Deutschland und die amerikanische Jury bei dem selben Patent für Apple entschiedenen hat. Somit wurde das Urteil aus Großbritannien abgeschwächt und nochmals auf den eine Milliarden-Prozess hingewiesen.

However, in a case tried in Germany regarding the same patent, the court found that Samsung engaged in unfair competition by copying the iPad design. A U.S. jury also found Samsung guilty of infringing on Apple’s design and utility patents, awarding over one billion U.S. dollars in damages to Apple Inc



  1. Olli

    Wo war da bitte der Humor-Teil? Die Seite selbst ist eher so aufgebaut, dass sie als langer, grauer, unsexy Inhalt daher kommt (Message: „brauchst Du nicht zu wissen“). Und dass sie dann zwei Passagen zitieren, die ihre Sicht irgendwie bestätigen, ist dann wieder normal. Ich denke mal, dass da das Beste aus der Situation gemacht wurde – aber Humor, wo denn bitte?


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar