Das ist das Google Nexus 10 – Bilder, Benchmarks, Screenshots von Android 4.2 und ein erstes Video

Das ist das Google Nexus 10 – Bilder, Benchmarks, Screenshots von Android 4.2 und ein erstes Video

Google wird am kommenden Montag einen weiteren Android-Event abhalten und neben der nächsten Betriebssystemversion auch die ein oder anderen neuen Produkte der Weltöffentlichkeit vorstellen. Bislang war nur das neue Nexus-Smartphone und das Nexus 7 mit 3G-Modul im Gespräch, aber seit einigen Tagen befindet sich auch das so genannte Nexus 10 im Umlauf und sorgt für einige Spekulationen.

Nachdem erst am gestrigen Tag ein mutmaßliches Handbuch des neuen Google-Tablets aufgetaucht ist und das Gerät sogar vor wenigen Stunden von Googles Entwicklerchef indirekt bestätigt wurde, tauchen nun die ersten Fotos und Benchmarks des Nexus 10 im Netz auf. Die Bilder präsentieren das neue Tablet von allen Seiten und enthüllen das zukünftige Design. Das Gerät wird wie nicht anderes zu erwarten von Samsung hergestellt und orientiert sich dabei leider auch an den eigenen Produkten. Das Design ähnelt nämlich sehr stark dem Samsung Galaxy Note 10.1 und besitzt neben den bereits bekannten Dual-Lautsprechern auf der Frontseite auch ein Gehäuse aus Kunststoff. Äußerlich ist also nicht großartiges was zu entdecken und die Neuerungen werden wohl vorwiegend im Inneren und in der Software stecken.

Neben den ausführlichen Fotos wurden ebenfalls einige Screenshots des Betriebssystem veröffentlicht, die bestätigen, dass Android 4.2 Jelly Bean zum Einsatz kommen wird und einige Neuerungen mit sich bringen wird. Es werden wohl Benutzerprofile endlich Einzug finden und somit die personalisierte Benutzung von mehreren Personen erlauben. Allerdings wirkt die Optik der Android-Version leider nicht gerade Tablet-freundlich, denn die Software-Buttons befinden sich immer noch in der Mitte und sind somit sehr schlecht zu bedienen. Ansonsten wirkt die Oberfläche etwas in die Länge gezogen.

Zudem konnten durch einen ersten Benchmark die zukünftigen Spezifikationen identifiziert werden. Das Gerät soll von einem Dual-Core-Prozessor Exynos 5250 sowie einer Mali-T604 GPU angetrieben werden und eine Displayauflösung von 2560 x 1600 Pixeln auf einem Super PLS-Display bieten. Zudem sind noch zwei Gigabyte Arbeitsspeicher, ein interner Speicher von 16 Gigabyte, eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz, eine Frontkamera, NFC und Bluetooth 4.0 mit an Bord. Ein MicroSD-Slot soll allerdings nicht vorhanden sein.

Update 28. Oktober 2012:
Nach den zahlreichen Bildern und detaillierten Informationen über das Nexus 10 von Samsung gibt es jetzt auch ein sehr kurzes Video. Der 5 Sekunden Clip zeigt nochmals das Design der Frontseite und vermittelt einen kleinen Eindruck über die Performance beim Öffnen von Apps.

Update 29. Oktober 2012:
Die Kollegen von Briefmobile haben nicht nur das wohl kürzeste Hands-On-Video der Welt angefertigt, sondern auch erste Benchmark-Ergebnisse des Nexus 10 veröffentlicht. Beim GLBenchmark, der die Grafikleistung misst, erzielt der Samsung Exynos 5250 Prozessor ähnliche Werte wie der Snapdragon S4 Pro, wird aber vom A6-Prozessor von Apple in den meisten Bereichen überholt. Beim SunSpider-Tests zeigt sich ein ähnliches Bild, der Exynos 5250 erreicht einen soliden Wert von 1370 ms, aber im Vergleich zum A6-Prozessor hat der neue “System-on-a-Chip” keine Chance. Der SunSpider misst die Performance im Javascript-Bereich und spiegelt somit die Browsergeschwindigkeit wider
Teile diesen Beitrag:
  • Robbie

    Echt cooles teil werde ich mir sicher zulegen sozusagen schritt für schritt weg von Apple hir bekommt man was für s Geld

  • Tees

    Hässlich. Wer kauft sich so was wenn es Apple Produkte gibt, die meilenweit besser sind.

    • Franz

      Ach die Apple Fan-Boys die keine Konkurenz akzeptieren.
      Ich persönlich finde das iPad hässlicher und in meilenweit besser ist es auch nicht.
      wenn dann belege das doch bitte mit iwelchen Seiten, Argumenten, Bildern wie auch immer.
      Erst mal den direkten Vergleich abwarten dann Vergleiche ziehen

  • ToXXic

    Allein vom Design her Gefällt es mir garnicht erinnert mich an plump und klobig

  • Pingback: Media-Markt-Prospekt bestätigt Google Nexus 7 mit 32 GB und Verkaufsstart am 2. November

  • Fritz

    Warum den kein SD-Slot?
    Ich währe dann sofort dabei gewesen! Gibt’s den auch eine 64gb Version? Immer diesen kleinen Haken, entweder geringe Auflösung aber SD, oder hohe Auflösung kein kein SD u.s.w.
    Man, man… Ich dachte der Kunde ist König?!

  • Fritz

    Verdammt, ich will nicht in die Cloud!

  • http://twitter.com/Ruckzuck78 ★ Ruckzuck ★

    Das Design ist wirklich nicht schön, aber die technischen Details sind genial und da kann Apple einpacken, denn die kommen selbst mit dem Display nicht mehr hinterher.

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Ein direkter Vergleich wird erstmal zeigen, welches Display besser ist. Es kommt ja auch drauf an, wie die Software die Auflösung verwendet. Bei Apple werden die zusätzlichen Pixel verwendet, um Grafiken, Text und Co. schärfer darzustellen. Google müsste mit Android 4.2 eine ähnliche Vorgehensweise einführen, damit die Auflösung überhaupt Sinn macht.
      Außerdem vergisst man gerne, dass immer noch keine gescheiten Tablet-Apps für Adnroid verfügbar sind. Was bringt mir so eine hohe Auflösung, die momentan auch nicht unterstützt wird, wenn die meistens Apps auf den Tabets ein Smartphone-Layout verwenden …

      • Antons

        Da stimme ich dir zu. Optimierte Apps benötigt die Android Tab Welt, aber auch nicht vergessen sollten wir, dass mittlerweile technisch gute Android Tablets existieren. Noch vor kurzem gab es, meiner Meinung nach, keine wirkliche Alternative zu den Ipad’s. Das hat sich geändert. Die Hardware-Basis ist mit den neuen Nexus Geräten da, die Software muss angepasst werden. Umdenken bei den App Entwicklern nötig. Aber bei der raschen Entwicklung von Android ein lösbares Ziel, das beim erreichen Nexus zu einer echten Alternative zu Ipad macht.

        • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

          Ich bezweifle leider, dass die Entwickler da sehr viel Zeit reinstecken, denn mit Android-Apps verdienen die am wenigstens Geld. Das merkt man dann an der Qualität der Apps. Solange das Ökosystem nicht verbessert wird, bringt auch die gute Hardware im Nexus 10 nichts …

          • Antons

            Umdenken ist nötig. Auch bei Apple Fans ^^ Wenn die Android Entwickler nicht mitmachen, dann sieht es für Google schlecht aus. Google selbst versucht diesen “Denkwandel” zu beschleunigen.

            Siehe Developers Blog:
            http://android-developers.blogspot.de/2012/10/building-quality-tablet-apps.html

            Ob die Entwickler mitziehen oder nicht wird die Zukunft zeigen. Alles andere wäre, egal ob wir es bezweifeln oder nicht, nur raten. Andererseits sollte man mitbedenken, dass sogar im Falle von schlechteren Apps, die Nexus Geräte günstiger sind. Da legt man in die Waage wieviel einem tatsächlich optimierte Apps wert sind oder ein besseres Ökosystem. Das neue Nexus 7 mit 16GB wird 199€ kosten. 130€ Unterschied zum Ipad mini. Das ist für viele ein KO-Kriterium, da werden alle Vorteile für das Ipad auch nichts daran ändern. Wir sollten Weihnachten abwarten um zusehen in welche Richtung sich der Trend auf dem Tab Markt entwickelt.

      • Ottili

        Selbst wenn die App-Entwickler es nicht schaffen ihre Apps auf die neuen hohen Tabletauflösungen anzupassen macht sich so ein tolles Display auf jeden Fall beim Filme gucken bezahlt. Von daher…TOP

  • Tablet ohne micro sd Gegner

    Was mich so ärgert bei den ganzen tollen Tablets.Warum müssen alle diese besch.. 16gb,32gb…begrenzung von Apple übernehmen.Will kein Mensch braucht kein Mensch,völlig blödsinnig.Eine 16gb micro sd kostet ca15€ und die wollen 100€Aufpreis haben,ein wenig unverschämt.Den Käse sollte gar keiner kaufen und das unterstützen.

  • Pingback: Top 10 News der Woche – Wochenrückblick 44/2012

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an