Google Nexus 10, Microsoft Surface und Apple iPad 4 im Spezifikationsvergleich

Google Nexus 10, Microsoft Surface und Apple iPad 4 im Spezifikationsvergleich

In den letzten beiden Wochen haben Google, Microsoft und Apple die Tablet-Flaggschiffe für dieses Weihnachtsquartal vorgestellt. Die drei Geräte sind bereits oder kommen in wenigen Tagen auf den Markt und werden sicherlich zahlreiche Kunden anziehen. Die Messlatte hat Google vor zwei Tagen sehr hoch gesetzt, denn in Kooperation mit Samsung konnte nicht nur ein preisgünstiges Tablet hergestellt werden, sondern es kamen auch gleichzeitig überragende Spezifikationen zum Einsatz.

Daneben hat Microsoft mit dem Surface ein Tablet mit dem neuen Betriebssystem Windows RT veröffentlicht, welches zum einen durch ein Qualitativ hochwertiges Gehäuse und einer innovativen Tastatur auftrumpfen kann. Apple hat wiederum dem iPad in der vierten Generation nur ein kleineres Upgrade erhalten und kann mit einem verbesserten Prozessor, dem neuen Lightning-Connector, erweiterter LTE-Konnektivität und einer hochauflösenden Kamera punkten.

Bei seiner Kaufentscheidung ist neben dem Preis und der verbauten Hardware auch noch das Ökosystem und somit die Anzahl der verfügbare Tablet-Apps enorm wichtig. Hier kann das iPad seinen Vorteil gegenüber dem Microsoft Surface und Google Nexus 10 ausspielen, denn mit mehr als 250.000 Anwendungen, die speziell auf das Apple-Tablet ausgelegt sind, kann die Konkurrenz nicht mithalten. Sowohl Google als auch Microsoft haben noch einiges vor sich, um im Software-Bereich aufzuholen.

Teile diesen Beitrag:
  • Ich

    Vielleicht solltet ihr etwas genauer Recherchieren…
    Die Preise des Surfaces stimmen zum Beispiel nicht!
    Außerdem wo genau Punktet Apple mit dem neuen Lightning-Conntetor?
    Abgesehen davon das er weniger Platz verbraucht, ist er weder Benutzerfreundlich, noch bringt er irgendwelche nennenswerten verbesserungen, außer das altes Zubehör nicht mehr ohne zusätzlichen Adapter (den Apple sich auch noch verdammt gut bezahlen lässt) funktioniert.

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Nicht Benutzerfreundlich? Dadurch das man ihn unabhängig von der Richtung einstecken, ist er gerade benutzerfreundlich.

      Btw. Preis ist korrigiert, hab den US-Preis 1 zu 1 übernommen.

      • Katja

        ..und das ist ein Grund, warum ich mir ein neues iPad hole auf dem selbige Apps laufen wie auf meinem ersten iPad von vor 2 Jahren, welches nicht mehr von Apple supported wird (iOS 6 bekanntlich nicht installierbar) und ich quasi gezwungen werde mir a) ein neues iPad zu holen oder b) mir ein Surface zulege. Letzteres ist klar besser, einen iPod mit grösserem Display werd ich mir mit Sicherheit nicht mehr zulegen.

        • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

          Warum wirst du gezwungen? Funktioniert dein iPad ohne iOS 6 nicht mehr? Wenn du dir die Konkurrenz anschaust, kannst du glücklich sein, wenn das Gerät nach einem Jahr noch ein Update bekommt.
          Naja dann viel Spaß mit dem Surface. Die verfügbaren Apps kannst du dann an einer Hand abzählen.

          • verarschter

            Woran man klar hört, dass du ein Fa Boy bist. Für mich ist das ipad noch klar das beste 10 Zoll tablet. Surface bietet für mich keine alternative. Das n10 allerdings eventuell schon.

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            Tablet mit Phone-UI-Apps? Nein Danke!

    • michavoxs

      Also ich finde den Lightning-Conntetor um ein vielfaches besser als den alten 30 PIN Connector. Einstecken wie rum man will, saubere Verarbeitung, der Anschluss ist kleiner am iOS Device und damit auch weniger Anfällig für Dreck. Und man hat am neuen Lightning-Conntetor keine Wiederhäkchen links und rechts, die verbiegen oder abbrechen. Alles schon erlebt. Der Lightning-Conntetor ist definitv besser.

  • Ich

    Was haben denn die Verkehrsbetriebe (GSP) Belgrad mit einem Tablet zu tun?

  • Pingback: Google Nexus 10, Microsoft Surface und Apple iPad 4 im Spezifikationsvergleich | Windows in der Schule | Scoop.it

  • Pingback: Google Nexus 10, Microsoft Surface und Apple iPad 4 im Spezifikationsvergleich | Lernen mit iPad | Scoop.it

  • Katja

    Die Anzahl der Apps ist ja kein Indiz dafür, wie gut und vor allem Produktiv ich mit einem Tablet arbeiten kann. Schaut man sich die ersten 30 Umsatzstärksten Apps in den Charts an, sind 19 davon Games. Der Rest sind Youtube-Alternativen, Bild-Apps und sonstigen Schmarn. Häufig auch Apps, die gerade von anderen Apps als kostenlos Angezeigt werden.
    Und wer unter Pages mal gearbeitet hat, der wird bei normalem Menschenverstand ganz ganz schnell wieder zu OpenOffice oder MS Office zurück wollen.
    Alternativ schleppt man noch seine Bluetooth-Tastatur mit, zum ordentlichen tippen. Hier sollte man allerdings seine Ersatz-Batterien nicht vergessen, dann sehr langes Schreiben ist definitv nicht möglich.
    Zum Produktiven Einsatz taugt ein iPad nicht, da reicht ein iPod Touch -auf das grössere Display kann verzichtet werden.
    Da macht das Surface mit seinem vorinstallierten Office-Paket deutlich mehr Sinn in der Produktivität und als Laptop-Ersatz für Büroarbeiten und Surfen.
    Mich würde interessieren ob der Autor seid 2007 (iPhone Generation) Apple-Fan ist oder vorher schon mit Mac gearbeitet hat. Wenn ersteres der Fall ist, ist er ganz klar ein Fanboy und wird angesprochenes im Namen Apples NICHT hinterfragen.

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Ich habe bevor ich ein iPhone besessen haben mit dem Mac gearbeitet, seit 2005.
      Ich würde das Surface an deiner Stelle mal genauer testen, denn auch die Tablet-Umsetzung von Office soll nicht so einwandfrei sein. Bezüglich Office auf dem iPad gibt es Cloud-Lösungen mit denen du auch das Office-Paket nutzen kannst ;)

  • Snipz

    Der Autor ist Apple Fan, da wird ein ausgewogener Bericht Fehlanzeige sein!

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Oh, tschuldigung, dass ich in meinem Blog meine eigene Meinung miteinfließen lassen, die auch noch der Wahrheit entspricht oder willst du behauptet, dass unter Android und Windows RT so viele Tablet-Apps existieren wie in iOS?

  • blaqq

    Es ist relativ einfach zu sagen womit vorallem apple punktet. Mit seinem “ich bin cewl wenn ich ein apple produkt besitze” feeling. Von dem apple zur zeit zehren muss. der Fakt das apple in diesem kurzem zeitraum bereits erneut eine neue ipad version herausbringt, natürlich erneut verbunden mit wucherpreisen und wie gewohnt mit nichts weiter als einem einzigen von apple selber hergestellten, nur von ihnen exklusiv und teuer zu erhaltenen lightning adapter um zum rest der welt kompatiebel zu sein… ist nichts als nachteilhaft. Das dann aber noch gut zu reden.. allein im anbetracht der ganzen kosten die das einkaufen in das Apple ecosystem mit sich bringt sind wucher. aber ja… apple hat eindeutig die nase vorn. Denn in wirklichkeit, guckt ein mensch auf den Preis, dann auf die Leistung (auch Preisleistungsverhälltnis genannt) und dann darauf was ich alles damit machen kann… und genau dort spielt die konnektivität eine entscheidene rolle. hey ich hab nur 32 gig… ok … aber hey ich klatsch mir ne 64gb sdkarte rein… oder ne externe festplatte… oder … oder … oder . aber hey! apple hat mehr apps, vorallem das surface ist nicht zu empfehlen! es hat nur an die 10k… und ist mit 5k apps gestartet… vor knapp na woche! das sind 10x mehr als das erste ipad damals hatte. Nur so… für die Statisik.
    Ich entschuldige mich vorraus für meine tiefsitzende Abneigung towards Apple und für meinen zahlreichen Rechtschreibfehler wie auch sonstiges.

  • Gewürzwiesel

    Ich nehm es Dir nicht krumm lieber Moritz.
    In Deinem Alter ist das nachvollziehbar @ Affinititat zu Apple…

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Was für eine schwachsinnige Aussage, Les dir doch die Testberichte von The Verge, falls du mir nicht glaubst. Das Ökosystem von android ist einfach nicht für tablets optimiert, sondern sind einfach nur hochskalierte Smartphone-Apps

  • Niemand

    Für Android gibt es zurzeit ca. 700 000 Apps. Das ist wesentlich mehr als 250000. Und für das Surface Pro gibt es gibt es mindestens 100 mal so viele programme wie für das iPad.

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Das Surface Pro ist gar nicht auf dem Markt ;) Also gibt es 0 Programme für das Teil! Bei Android gibt es 700000 Apps, das ist richtig, aber das sind keine Tablet-Apps, sondern sind für Smartphones optimiert. Daher ist der Nutzen auf einem Tablet relativ gering!

      • Niemand

        Doch es gibt schon programme für das Surface Pro, da es alle bisherigen Windows Programme unterstützt

        • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

          Wie gesagt, das Surface Pro gibt es noch gar nicht, du kannst keine Windows-Programme auf etwas laufen lassen, dass noch nicht auf dem Markt ist. Wenn es veröffentlciht wurde, wird es aber alle Windows-Programme unterstützten, dass ist richtig! Es wird aber locker 800 Euro oder mehr kosten!

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an