HTC: Gewinn sinkt um 80 Prozent

HTC: Gewinn sinkt um 80 Prozent

Nachdem Samsung bereits vor wenigen Tagen mit sehr guten Zahlen für das dritte Quartal auftrumpfte, kann HTC leider nur schlechte Meldungen verkünden. Das taiwanesische Unternehmen kann sich anscheinend immer noch nicht aufrappeln und musste erneut miserable Quartalszahlen verzeichnen.

Beim Umsatz musste HTC einen Rückgang von fast 50 Prozent vermelden. Im Vergleichsquartal vom letzten Jahr konnte der Konzern noch umgerechnet 3,57 Milliarden Euro (135,8 Mrd. Taiwanesischer Dollar) umsetzen, in diesem Jahr allerdings nur noch 1,85 Milliarden Euro (70,2 Mrd. Taiwanesischer Dollar). Noch ein schlimmeres Spiel zeigt sich beim Nettgewinn, dieser ist von 0,49 Milliarden Euro (18,68 Mrd. Taiwanesischer Dollar) auf nur noch 0,1 Milliarden Euro (3,9 Mrd. Taiwanesischer Dollar) zurückgegangen. Obwohl das nur vorläufige Zahlen darstellen, zeigt sich jedoch ein deutlicher Trend und HTC scheint sich immer weniger gegen die Konkurrenz durchsetzen zu können. Samsung und Apple dominieren eindeutig den Smartphone- sowie Tablet-Markt und haben die anderen Hersteller immer weiter ins Aus verfrachtet.

Vor kurzem hat das Unternehmen das HTC One X+ vorgestellt, welches noch vor dem Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen soll. Ich bezweifle aber, dass das neue Geräte das Ruder wieder rumreißen kann, denn neben der ausgesprochen guten Hardware sind nämlich immer noch die Kritikpunkte rund um den festverbauten Akku und dem fehlenden MicroSD-Karten-Slot vorhanden.

Quelle HTC
Teile diesen Beitrag:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an