htc-one-x+-header-620×465

HTC One X+ offiziell vorgestellt

Die letzten Wochen haben bereits zahlreiche Gerüchte und Spekulationen zu diesem Smartphone* hervorgebracht und am heutigen Tag haben sich die Meisten davon bewahrheitet. HTC hat vor wenigen Stunden das HTC One X+ der Öffentlichkeit vorgestellt und somit das dritte Smartphone* der One-X-Reihe ins Spiel gebracht.

Das brandneue Gerät des taiwanesischen Herstellers ist im Grunde ein verbessertes HTC One X, dass sich sowohl im Inneren aber auch Äußerlich verbessert hat. Die neue Variante wird am Mitte Oktober zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 649 Euro in Deutschland erhältlich sein und somit passend zum wichtigen Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen. Das Gerät kommt mit einem 4,7 Zoll großem IPS-Display* daher, welches mit Corning Gorilla Glass 2 geschützt ist und eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln beinhaltet. Das 135 Gramm schwere Smartphone* besitzt ein Polycarbonat-Unibody, das eine so genannte Soft-Touch Oberfläche erhalten hat. Zusätzlich sind nun die Sensor-Tasten und der Ring um die Kamera in Rot gehalten.

Im Inneren werkelt nun ein NVIDIA Tegra 3+ Quad-Core-Prozessor, der mit 1,7 GHz getaktet ist, aber bei Bedarf vom System auch auf 1,3 GHz runtergeschraubt werden kann, um die Akkulaufzeit zu verbessern. Der AP37 (Nachfolger des Tegra 3 AP35) basiert auf dem ARM-Design Cortex A9 und wurde in einer 40nm-Bauweise produziert. Laut dem Hersteller soll er 25% leistungsstärker als sein Vorgänger sein und Performance-Verbesserungen  bei der Grafik sowie beim Power Management mit sich bringen. Ansonsten verfügt das HTC One X noch über einen Arbeitsspeicher von 1 Gigybte und der interne Speicher ist auf 64 Gigabyte gewachsen. Ansonsten beinhaltet das Smartphone noch eine 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite, eine 1,6 Megapixel Frontkamera, einen 2100 mAh starken Akku und NFC.

Weiterhin kommt das Gerät mit Android* 4.1 Jelly Bean und HTC Sense+ auf dem Markt. Die neue Sense-Version verfügt über einige neue Software-Funktionen, die das neue One X+ entsprechend aufrüsten. Die komplette Oberfläche wurde etwas abgespeckt und durch ein paar nette Features erweitert. Die Kamera-App wurde etwas verbessert und ein neues Video-Hub namens HTC Watch 2.0 kommt zum Einsatz. Durch das Project Butter in Jelly Bean läuft natürlich das System auch flüssiger und zusätzlich gibt es auch noch Google Now sowie das verbesserte Notification System. Darüber hinaus hat HTC trotz Jelly Bean den Adobe Flash Player vorinstalliert und für Spiele-Enthusiasten bekommt das Gerät in einigen Monaten die Zertifizierung für PlayStation Mobile.

Zu guter Letzt noch ein erstes Hands-On des Gerätes:

via HTCInside

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...