Internetnutzung: iPhone 5 überholt Samsung Galaxy S3

Der Kampf zwischen Samsung* und Apple wird nicht nur in den Gerichtssälen ausgetragen, sondern natürlich auch auf dem Markt. Mit dem Samsung* Galaxy S3 konnte das südkoreanische Unternehmen einen Riesenerfolg verzeichnen und zahlreiche iPhone-Kunden abwerben. Mit dem neuen iPhone 5 schafft es Apple aber auch wieder die verlorenen Marktanteile zurückgewinnen. Der erste Erfolg für das Unternehmen aus Cupertino ist in den Vereinigten Staaten zu verzeichnen.

Laut einer Studie der amerikanischen Marktforscher von Chitika Insights konnte das iPhone 5 bereits jetzt den ärgsten Konkurrenten, das Samsungs Galaxy S3, in Sachen Internetnutzung überholen. Das ist hinsichtlich des jeweiligen Alter der Geräte besonders bemerkenswert, denn das iPhone 5 ist gerade mal seit 19 Tagen auf dem Markt, wobei das Spitzenmodell von Samsung* seit gut vier Monate erhältlich ist. Im oben zusehenden Vergleich kann man erkennen, dass das iPhone 5 für insgesamt 56 Prozent der Internetnutzung verantwortlich ist und das Samsung Galaxy S3 für 44 Prozent. Das Ergebnis der Studie basiert auf der Analyse von Millionen Werbeeinblendungen, die im Zeitraum vom 3. bis zum 9. Oktober 2012 beobachtet wurden.

Hierbei muss man allerdings beachten, dass die Studie nur den amerikanischen Markt betrachtet. In Europa würde das Ganze wiederum anders aussehen, denn Samsung konnte sich mittlerweile hierzulande sehr gut etablieren.



  1. Typisch AppDated

    Die Studie sagt ja mal garnix aus.
    „Webtraffic“ == „Internetnutzung“ oder wie???
    Beim iPhone macht Siri doch schon gut 50% des Webtraffics aus also kann man wohl kaum von Internetnutzung sprechen geschweige denn einen vernünftigen Vergleich anstellen…
    …ganz
    nebenbei kann ich nicht nachvollziehen was gut daran sein soll daß mein
    Freivolumen mit einem iPhone 5 wesentlich schneller verbraten ist als
    mit einem S3. 😛

    • Moritz Kloft

      Bitte den Artikel noch mal durchlesen 😉 Der Traffic wurde von Werbeeinblendungen auf Seiten errechnet, daher spielt Siri hier schon mal gar keine Rolle, zumal die 50% auch schon totaler Quatsch sind …
      Die Studie sagt aus, dass es mehr iPhone 5 gibt, die im Internet surfen, als S3.

  2. yeti

    Das schöne an firefox mobile ist ja das ich auch da adblock+ nutzen kann und schon stimmt die ganze Rechnung nicht. Denn ich bin bestimmt nicht der Einzige der es so tut :=))


Schreibe einen neuen Kommentar