iPhone 5: Das neue Apple-Smartphone im internationalen Preisvergleich

Das iPhone 5 ist mittlerweile knapp drei Wochen auf den Markt und konnte bereits einige Verkaufsrekord aufstellen. Hierzulande muss man für das neue Apple-Flaggschiffe mindestens 679 Euro auf den Tisch legen, in anderen Ländern wiederum variieren die Preise zum Teil sehr stark. Seit dem 28. September steht die sechste iPhone-Generation in 31 Ländern in den Regalen und kann in den örtlichen Apple Retail Stores, auf der Apple-Webseite oder bei zahlreichen Netzbetreibern erworben werden.

Zwischen den Ländern gibt es sogar erhebliche Preisunterschiede, welche die Kollegen von Idealo in einer übersichtlichen Tabelle festgehalten haben. Der Durchschnittspreis für das iPhone 5 liegt bei 668,09 Euro, also knapp 10 Euro weniger als man in Deutschland bezahlen muss. Allerdings geht es auch ein ganzes Stück günstiger. In Kanada zum Beispiel muss man für das iPhone 5 nur umgerechnet 551,51 Euro auf den Tisch legen und somit knapp 17 Prozent weniger als der Länder-Durchschnittspreis. Aber auch in Hong Kong, Singapur, Australien und in der Schweiz liegt der Preis deutlich unter dem Durchschnitt. Hingegen muss man in Ungarn stolze 740,98 Euro für die 16 GB Version berappeln und auch die italienischen Kunden müssen sich mit einem Preis von 729,00 Euro begnügen.




Schreibe einen neuen Kommentar