iPhone 5 vs. Samsung Galaxy S3: Die zwei Smartphone-Flaggschiffe im Vergleich

iPhone 5 vs. Samsung Galaxy S3: Die zwei Smartphone-Flaggschiffe im Vergleich

Seitdem das iPhone 5 auf den Markt gekommen ist, gibt es ständig neue Videos in denen die beiden aktuellen Flaggschiffe im Smartphone-Bereich verglichen werden. Das Samsung Galaxy S3 ist wohl der ärgste Konkurrenz des neuen Apple-Smartphones und musste aus diesem Grund des Öfteren für zahlreiche Videos herhalten. Die Geräte wurden bereits in verschiedensten Artikeln miteinander verglichen und im Endeffekt ist die Entscheidung, welches das bessere Smartphone ist, eine sehr subjektive Entscheidung. Nichtsdestotrotz habe ich mir die beiden Geräte geschnappt und in verschiedenen Bereich gegenübergestellt. Vorab kann ich euch schon verraten, dass es kein eindeutiges Ergebnis gibt. Auf diesem Weg möchte ich mich auch noch mal bei GetGoods.de für die Zurverfügungstellung des Samsung Galaxy S3 bedanken.

Design und Material

Den größten Unterschied sieht man auf den ersten Blick. Samsung setzt beim Galaxy S3 auf ein größeres Display mit 4,8 Zoll, das fast die komplette Frontseite einnimmt und von einem Gorilla Glas geschützt wird. Ansonsten haben sich die Südkoreaner etwas am Galaxy Nexus orientiert und ein gewölbtes Design entworfen. Dabei besteht das komplette Gehäuse aus einem Kunststoff, der wiederum sehr robust ist und nicht so kratzanfällig ist. Zugleich kann auch die Rückseite ausgetauscht werden, falls irgendwelche Macken oder Kratzer im Laufe des Gebrauches entstehen.

Das iPhone 5 dagegen beinhaltet ein 4 Zoll Display, welches im Vergleich zum Vorgänger nur langgezogen wurde. Apple setzt beim Schutz des Displays auf ein bislang unbekanntes Glas, vermutlich aber auch auf Gorilla Glas. Das Design hat sich in der Grundbasis nicht sonderlich verändert, wurde aber bei einigen wichtigen Merkmalen verfeinert. Das iPhone 5 besitzt ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium, das aus einem Stück gefräst wurde und einen wertigen Eindruck vermittelt. Auf der Rückseite sind oben und unten zwei Aussparungen, die mit Glas ausgestattet sind. Die Kanten des Rahmens wurden mit einem Diamanten abgeschliffen und besitzen dadurch einen leicht glänzenden Look.

Im Vergleich zwischen den beiden Flaggschiffen gefällt mir das Design und die gewählten Materialen des Apple-Smartphones um einiges besser und für mich liegt das Gerät auch etwas besser in der Hand. Allerdings muss man auch sagen, dass das Kunststoff des Samsung Galaxy S3 natürlich auch seine Vorteile mit sich bringt, die im Alltag natürlich sehr nützlich sein können.

Display

Hier streiten sich bekanntlich die Geister. Nicht nur, dass die Größe des Bildschirms einen erheblichen Unterschied darstellt, sondern auch die Farbgebung der beiden Geräte ist vom Grund auf verschieden. Hinsichtlich der Größe muss ich sagen, dass mir ein handliches Smartphone etwas besser im täglichen Gebrauch gefällt, aber beim Spielen und Filme anschauen hat mir das Galaxy S3 definitiv mehr Laune bereitet. Für mich ist das Samsung-Flaggschiff schon eine Art Entertainment-Device, welches durch das große Display ein Riesenspaß macht.

Aber wie gesagt unterscheidet sich nicht nur die Größe des Bildschirms zwischen den Geräten, sondern auch die Technologie dahinter. Samsung setzt auf das bewährte Super AMOLED HD-Display, welches mit einer Pentile-Matrix ausgestattet ist und einen sehr großen Farbraum beinhaltet. Das Display des Samsung Galaxy S3 besitzt eine Bildschirmdiagonale von 4,8 Zoll und eine Auflösung von 1280 x 740 Pixeln. Das iPhone 5 wiederum besitzt ein IPS-Display, das eine Bildschirmgröße von 4 Zoll mit einer Auflösung von 1136 x 640 Pixeln besitzt und mit der In-Cell-Technologie gefertigt wurde. Somit liegen die berührungsempfindlichen Touch-Sensoren nicht mehr in einer gesonderten Schicht, sondern wurden direkt in das Glas eingearbeitet. Das ermöglicht wiederum eine dünnere Bauweise, mehr Farbsättigung und einen besseren Betrachtungswinkel.

Links: iPhone 5 – Rechts: Samsung Galaxy S3

Der Unterschied zwischen den beiden Bildschirmen ist auf dem ersten Blick zu sehen. Das Super AMOLED HD-Display besitzt einen größeren Farbraum als das IPS-Display, welches dem sRGB-Standard entspricht und beinhaltet dadurch kräftigere Farben, mehr Kontrast und einen besseren Schwarzwert. Das iPhone 5 kann allerdings mit einer helleren Hintergrundbeleuchtung auftrumpfen und stellt die Farben natürlichen dar. Ich persönlich finde die Farbgebung des Apple-Smartphones besser, da die Farben nicht so übersättigt aussehen und näher an der Realität liegen.

Links: iPhone 5 – Rechts: Samsung Galaxy S3

Performance

Die Performance ist natürlich wie immer ein wichtiges Kriterium bei Smartphones und wird meistens durch zahlreiche Benchmarks unterlegt. Das Samsung Galaxy S3 besitzt einen Exynos 4412 Quad-Core-Prozessor mit jeweils 1,4 GHz, der auf dem ARM-Design Cortex A9 basiert und natürlich Performancetechnisch durchaus überzeugen kann. Hingegen beinhaltet das iPhone 5 einen A6-Dual-Core-Prozessor mit einer dynamischen Taktrate von bis zu 1,3 GHz. Apple hat erstmalig ein eigenes Chip-Design anhand des ARM-Befehlssatzes entwickelt und konnte auf diesem Weg die Hardware perfekt auf die Software abstimmen.

Die verschiedenen Benchmark-Tests zeigen, dass sich die beiden Flaggschiffe sich nicht viel nehmen. In einigen Tests ist das Samsung Galaxy S3 dem iPhone 5 voraus, bei anderen wiederum umgedreht. Die Performance auf dem Gerät zeigt allerdings, dass das iPhone 5 etwas flüssiger läuft. Im unten eingebetteten Video könnt ihr sehen, dass Apps schneller gestartet und geschlossen werden. Aber auch Internetseiten werden beim neuen Apple-Smartphone schneller geladen. Hierbei sind aber wirklich nur Millisekunden im Spiel, die im täglichen Einsatz keinen großen Unterschied mit sich bringen.

Kamera

Die Kamera wird für zahlreiche Kunden immer wichtiger und ist einer der Hauptkriterien bei der Kaufentscheidung. Beide Smartphones besitzen eine 8 Megapixel Kamera mit einer rückwärtigen Beleuchtung, die dadurch auch bei schlechten Lichtverhältnissen Bilder aufnehmen kann. Die folgenden Vergleichsfotos zeigen jeweils dieselben Motive bei den gleichen Lichtverhältnissen und sollten einen guten Eindruck über die Qualität der Bilder vermitteln.

Links: iPhone 5 – Rechts: Samsung Galaxy S3

Bei schlechten Lichtverhältnissen kann das iPhone 5 durchaus überzeugen und liefert immer noch ziemlich gute Ergebnisse. Natürlich rauscht das Bild bei einer genauen Analyse, aber im Vergleich zum Samsung Galaxy S3, welches nur sehr dunkle Fotos abgeliefert hat, ist es definitiv ein Mehrwert.

Links: iPhone 5 – Rechts: Samsung Galaxy S3

Darüber hinaus können die beiden Flaggschiffe Videos in Full-HD mit 1920 x 1080 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Der folgende Clip vergleicht die Aufnahmen der beiden Geräte und zeigt, dass die Bildstabilisierung des iPhone 5 deutlich fortgeschrittener ist und um einiges besser funktioniert als beim Konkurrenten. Hingegen lässt die Tonqualität des Apple-Smartphones zu wünschen übrig und kann nicht ansatzweise mit dem Galaxy S3 mithalten.

Akkuverbrauch

Obwohl der Akkuverbrauch bei jedem Nutzer anders ist und eine sehr subjektive Sache ist, wollte ich trotzdem meine Erfahrungen in diesem Bereich mit euch teilen. Das Samsung Galaxy S3 besitzt einen 2100 mAh starken Akku, der einem locker über den Tag bringt. Push-Notification, Twitter, Facebook, Telefonieren sowie ab und zu ein paar Spiele sind kein Problem für das Flaggschiff. Bei eingeschränkter Nutzung könnte man sogar einen zweiten Tag damit verbringen, allerdings sollte man dann auf Ortungsdienste, Push-Notification und aufwendige Spiele verzichten. Das iPhone 5 hingegen hat nur einen 1440 mAh Akku an Bord, der ab und an auch ins Straucheln kommt. Bei normaler Benutzung, also Benachrichtigungen, Twitter, Facebook, Telefonieren und WhatsApp, hält der Akku in dem Gerät auch einen Tag durch. Allerdings ist die Akkulaufzeit sehr stark vom Empfang abhängig, bei schlechtem oder stark wechselndem Empfang leidet die Laufzeit des iPhones. Bislang bin ich jedoch immer über den Tag gekommen und hatte keine starken Probleme mit dem Akku. Man sollte aber auch die typische Ortungsdienste (Diagnose & Nutzung, Ortsabhängige iAds, Verkehr und Zeitzone einstellen) ausschalten, um das Ganze etwas zu optimieren. Bei intensiver Benutzung und leistungsstarken Apps kann das iPhone 5 aber auch mal schnell in die Kniee gehen. Alles in allem können Besitzer eines Samsung Galaxy S3 immer noch einen Ersatzakku verwenden, um die Akkulaufzeit zu erweitern. Die iPhone-Benutzer können auf eine zweite Batterie leider nicht zurückgreifen.

Sprachqualität

Neben den zahlreichen Funktionen eines Smartphones ist natürlich auch das Telefonieren ein wichtiger Bestandteil. Die Sprachqualität hat bei älteren Geräte immer etwas gelitten, aber bei den beiden Flaggschiffen können die verbauten Mikrofone durchaus überzeugen. Die Gespräche klingeln beim Samsung Galaxy S3 sehr verständlich und realistisch, durch die erweiterte Geräuschunterdrückung stören auch Hintegrundgeräusche nicht sonderlich. Ansonsten kann der Lautsprecher auch für Gespräche genutzt werden, jedoch leidet die Qualität bei maximaler Lautstärke etwas und ein klares Telefonat wird schwieriger. Der Lautsprecher beim neuen iPhone hingegen liefert auch bei höheren Lautstärken immer noch einen klaren Sound.

Beim iPhone 5 hat Apple auch etwas an der Sprachqualität geschraubt und zusätzlich noch ein dritten Mikrofon verbaut, um die Umgebungsgeräusche herauszufiltern. Dadurch sind Gespräche auch in lauten Lokalitäten möglich. Zusätzlich unterstützt das neue Apple-Smartphone auch den AMR-Wideband-Codec, der so genannte HD-Voice-Telefonate ermöglicht. Allerdings wird die verbesserte Sprachübertragung momentan nur von der deutschen Telekom unterstützt, andere Netzbetreiber müssen sich also mit der herkömmlichen Übertragungsqualität zufriedenstellen. Ansonsten könnte der Sound bei “normalen” Gesprächen etwas klarer wirken.

Insgesamt bieten beide Smartphone eine sehr gute Sprachqualität und nur Kleinigkeiten sind zu bemängeln, die aber zu keinen Verständigungsproblemen führen.

Fazit

Sowohl das Apple iPhone 5 als auch das Samsung Galaxy S3 kann ich ohne Kompromisse empfehlen. Beide Geräte liegen ganz klar im High-End-Bereich und kosten auch dementsprechend ihren Preis. Allerdings hat jedes Smartphone seine Vor- und Nachteile, die man natürlich vor seinem Kauf abwiegen sollte. Die reine Verarbeitungsqualität ist natürlich bei dem iPhone der klare Sieger, dafür hat das S3 einen austauschbaren Akku und einen microSD Slot. Beides sind Punkte, die für einen selbst Ausschlaggebend sein können. Neben der Handlichkeit und der Größe des Displays, spielt auch die Software eine maßgebliche Rolle. Der Unterschied zwischen Android und iOS ist jedoch längst nicht mehr so groß wie noch vor ein oder zwei Jahren. Beide Betriebssysteme sind auf einem sehr ausgereiften Niveau und den größten Unterschied stellt im Grunde der App Store dar. Android Nutzer haben viele kostenlose Apps, die aber des Öfteren nicht sonderlich viel Nutzen mit sich bringen oder eine geringere Qualität anbieten. iPhone-Besitzer müssen jedoch öfter Geld hinblättern, bekommen dafür aber auch hochwertigere Anwendungen geliefert. Zusätzlich kann aber Android auch mit einigen innovativen Funktionen auftrumpfen, die zahlreiche Kunden bei iOS vermissen. In diesem Vergleichstest habe ich mich allerdings absichtlich von dem jeweiligen Betriebssystem distanziert, denn im Grunde sollte jeder für sich entscheiden, da es wie gesagt nicht mehr so stark darauf ankommt. Alles hat seine Vor- und Nachteile, sowohl die Hardware als auch die Software.

Teile diesen Beitrag:
  • xtigerchenx

    Na?… da hat wohl keiner nach Fehlern geschaut?

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Nach Fehlern? Rechtschreibfehler :D? Kann gut sein, werde gleich noch mal drüber lesen ;)

  • JennyS

    Ich denke nicht dass Android und IOS sehr ahnlich sind. Nur um einen unterschied zu nennen: Widgets.
    Außerdem ist die Kamera des s3 durchaus in der Lage gute Bilder bei großer Dunkelheit aufzunehmen, wenn man in den Nacht modus schaltet.

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Ich habe doch gar nicht geschrieben, dass sich die Betriebssystem ähneln ;)? Der Nacht-Modus vom S3 dreht die iOS einfach nur hoch und dadurch rauscht das Bild einfach so extrem, dass das Bild dadurch schon unbrauchbar ist. Zumal das Bild weiterhin einen Gelbstich hat.

      Hier ein Bild mit Nachtmodus vom S3:

      http://d.pr/i/hOsa

      • ae

        da fehlt eine Lichtquelle beim S3 im Nachtmodus – ein Schlagschatten ist in dieser “Nachtaufnahme” nicht mehr zu sehen…

        • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

          Das Foto hatte ich auch gestern einfach nur gemacht, um zu zeigen, dass die Fotos trotzdem noch einen Gelbstich habe. Sollte jetzt nicht zum Vergleich dienen!

  • Loop

    Wird der Test mit jb wiederholt?! Es soll durch Projekt Butter ein Tick performanter werden und die neuem quadcores besser unterstützen… Geekbench werte mit dem neuen 4.1android die im internet kursieren sind sehr beeindruckend…

  • Loop

    Im übrigen ist die lte Version vom S3 mit 2 gb arbeitsspeicher bestückt und das sollte nochmal in Verbindung mit Nelly Bean um reichlich bessere Performance sorgen..

  • Loop

    Im übrigen kommt die lte Version vom S3 mit 2 gb Arbeitsspeicher… In verbindung mit jelly Bean sollte es für reichlich mehr Leistung sorgen…

  • Pingback: Neueste Samsung Galaxy 5 Test Nachrichten - Galaxy Smartphone Samsung

  • Pingback: [News] iPhone 5 vs. Samsung Galaxy S3: Die Smartphone-Flaggschiffe im Vergleich | Infos über vielerlei Dinge

  • hamscho

    Blödsinn. Die 2 GB Ram bei der LTE Version bringen gar nichts. Die 2 GB Ram sind für LTE Betrieb nötig. Galacy S3 mit 1GB oder 2GB spielt keine Rolle, sofern du nichg 200 Apps parallel offen hast.

    • Loop

      Etwas wird es mit Sicherheit bringen, sei es etwas schnelleres öffnen von AppS, flüssigeres bedienen etc.. Evt kann sich die cpu besser entfalten..Wie beim pc auch Ist der RAM extrem wichtig.. Man kann nie genug davon haben.. Android ist bekannter Nasen sehr Ressourcen hungrig.. Im übrigen läuft das note 2 flüssiger als das S3… Das hat auch 2 gb RAM und jb, das wird mit Sicherheit nicht nur am 200 MHz höher getakteter Prozessor liegen..

      • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

        Das wird hauptsächlich an JB liegen!

        • Loop

          Naja Okey.. Wie auch immer, das es überhaupt nichts bei trägt kann ich mir nicht vorstellen! Ich finde man sollte die Karten mit jb eh neu mischen… Chip testet im übrigen aktuell das lte mal sehen wie es sich schlägt..

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            Auf Chip gebe ich nicht so viel ;) Ich werde den Test noch mal wiederholen, wenn JB für das S3 draußen ist! Dann werden wir sehen, was es bringt ;)

          • loop

            ok super, fand den test hier auch am objektivsten von allen. Da ich aktuell ein Ip4 besitze und ich aufgrund vertr.verlängerung umsteigen kann würde ich sogar die entscheidung darauf festlegen, wobei ein upgrade auf ip5 von ip4 würde mich schon etwas schmerzen da ich finde das sie sich in der praxis nicht viel nehmen..und der bildschirm ist mir wahrlich doch etwas zu klein, da ich zum surfen so ein smartphone mittlerweile fast als pc ersatz benutze… Aber ich hasse leaks und ich bin ungeduldiger mensch, das muss alles flott gehen..=)

  • peterson

    heftig das s3 ist einfach top! echt krasses smartphone, aber das Galaxy Note 2 ist ein wenig besser

  • Razer

    Also Ram bei Android ist nicht wichtig. Es spielt keine Rolle ob man ein Galaxy S3 mit 1GB oder 2GB hat. Die LTE Version braucht den Ram um die grossen Daten zwischenzuspeichern und der CPU Arbeit abzunehmen. Die 1GB Version ohne LTE braucht das nicht zu tun und kann über genügend Ram verfügen. Man wird keinen Unterschied feststellen. Zudem hat Android das beste Ramhaushalt das man sich wünschen kann.
    Zum Test kann ich nur sagen, dass er sehr amateurhaft ist. Zudem zeigt die Kritik an dem Chip.de Test ganz klar die Subjektivität dieser Seite. Chip hat einen objektiv sauberen Test geliefert. Nun zur aktuellen Lage. Das iPhone 5 mag momentan bei diesen Benchmarks die Nase vorn haben, aber Leute vergessen, dass diese Benchmarks nicht für QuadCore Technologie ausgelegt worden sind. Was heisst das? Das iPhone 5 ist nicht zukunftssicher, wobei das S3 mit seinem QuadCore CPU für die Zukunft gewappnet ist. Ab 2013 werden alle namhaften Unternehmen auf QuadCore CPUs umsteigen, nur Apple nicht. Die DualCore Tech wird dann ins Straucheln geraten, wenn dann Apps kommen, welche eben QuadCore nutzen. Das gleiche sieht man auch beim PC. Früher hatten Cores keine Rolle gespielt, aber heute spielt mein Quad Core aus dem Jahre 2009 immer noch alle Games auf max (natürlich mit der GPU zusammen). Das Galaxy S3 ist im Gesamtpaket somit ein besserer Produkt als das iPhone5.

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Chip hat leider nicht mal ansatzweise Ahnung von dem was sie reden, aber wenn du gerne ihre Tests liest, die mit zahlreichen Fehlinformationen gespickt sind (wie man auch an deiner Aussagen sehen kann), dann ab zu denen.
      Jetzt nur mal schnell dein Halbwissen auffrischen, damit du hier noch etwas lernst ;) Der Geekbench unterstützt Multi-Cores und kann Quad-Core, Dual-Core, aber auch zum Beispiel Twelve-Core-Prozessoren messen. Somit ist der Benchmark durchaus legitim. Daher ist deine Aussage, dass der CPU im iPhone 5 nicht zukunftssicher sei, totaler Quatsch. Weiterhin nutzt der Quad-Core-CPU vom Samsung Galaxy S3 ein älteres ARM-Design (Cortex A9), dass im nächsten Jahr schon obsolet ist und ein schlechtes Memory-Management besitzt (daher hat das Note 2 und das S3 LTE auch noch 2 GB RAM spendiert bekommen). Hingegen hat Apple ein eigenes Chip-Design anhand des ARM-Befehlssatzes entworfen und ist somit dem Prozessor von Samsung einen Schritt voraus. Wenn du dich ernsthaft darüber informieren willst, dann empfehle ich dir die Seite Anandtech.com, die wissen wenigstens von was sie reden!
      Darüber hinaus frage ich mich, woher du weißt, dass Apple im nächsten Jahr keinen Quad-Core-Prozessor verbaut? Der A6-Prozessor kann einfach erweitert werden und ist dank dem eigenen Chip-Design auch jedem anderen Prozessor weit voraus.
      P.S.: Danke für dein amateurhaftes Kommentar.

      • Razer

        Ganz klar die Antwort eines Apple Fanboys…keine Ahnung aber trotzdem alles kaufen was einen Apfel drauf hat.
        schlechtes Memoryhaushalt? Typ du hast keine Ahnung. Geh lieber mit iTunes oder Photoshop auf deinem Mac spielen.

        • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

          Bevor du hier rumpöbelst solltest du dich vielleicht erstmal mit der Materie beschäftigt, anstatt so einen Unsinn von dir zu geben.
          Schau dir doch mal das Geekbench-Ergebniss des Galaxy S3 an, da sieht man eindeutig, dass der Exynos 4412-CPU enorme Defizite im Memory-Bereich hat … Hier der Link: http://browser.primatelabs.com/geekbench2/1119242
          Wenn ich keine Ahnung hab, dann widerlege doch bitte meine Aussage? Ahhh okay, das kannst du leider nicht, weil ich Recht habe und jetzt musst du deine Unwissenheit mit ein paar dummen Aussagen ausdrücken. Daumen hoch! Wenn ich ein Fanboy bin, was bist du dann du?

          • Razer

            Und warum erreichen Leute mit dem Geekbench2 und Jelly Bean Update fast 400 Punkte mehr als das iPhone 5?
            Galaxy S3 + Jelly Bean = 1920 Punkte bei Geekbench 2
            iPhone 5 nur 1600
            Hier ist ein offizielles Video wo das S3 mit etwa über 100 Punkten am Schluss vom Video in Geekbench gewinnt. Es gibt User die erreichen sogar 2000 Punkte.
            http://www.youtube.com/watch?v=iuAvro2zV18

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            Was hat das mit der Speicherverwaltung zu tun? Im Video habe ich auch gesagt, dass die Ergebnisse unterschiedlich sind und ich auch bis zu 1800 Punkte beim S3 erreicht habe! Weiterhin siehst du in deinem verlinkten Video, dass das S3 nur im Geekbench-Test gewinnt und trotzdem läuft das System nicht so schnell/flüssig … Zusätzlich sieht man in dem Video, dass das iPhone 5 im BrowserMark und SunSpider-Test ein ganzes Stück besser abschneidet. Zusätzlich wurde auch die 3D-Leistung des GPU getestet, dort erzielt das iPhone 5 fast doppelt so gute Ergebnisse wie das S3 …

      • Loop

        Computer Bild hat das iPhone 5 auf Platz 2 verfrachtet ,(Chip im übrigen auf 6), so doof können solche Leute auch nicht sein…

        • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

          Nur weil die das iPhone 5 schlechter platzieren als das Samsung Galaxy S3 haben die also Ahnung? Aha …

          • Loop

            Gegenfrage: nur weil die das iPhone nicht besser platzieren, haben sie keine Ahnung?! Im Gegensatz zu hier war der Test um einiges ausführlicher da wird zumindest noch mit high tech messgeräte zum Teil gearbeitet.. Könntest du zb herausfinden das das S3 lte 0,1 mm “dicker” ist?^^ würde dir kaum auffallen ohne Laser Abmessung… Des weiter vergisst du die kleinen vorzüge vom S3: zb Smart stay, Smart alert, Video Drag Box etc… Immerhin hat das S3 Kleinigkeiten aufzuweisen..fließt auch nie in die Bewertung mit ein… Fang nicht an es als unnötig etc anzuschmieden sonst hol ich den Map fail von Apple raus.. XD

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            Ist jetzt 0,1 mm wirklich wichtig? Irgendwelche Messgeräte machen keinen guten Artikel aus und schon gar nicht jemanden mit Erfahrungen … Ich finde eher eine persönliche Meinung ist wichtiger und kann dem Leser/Zuschauer etwas über das Gerät vermitteln. Zumal du einen kleinen Blog nicht mit irgendeinem “möchtegern” Fachmagazin vergleichen kannst.
            Wie schon im Fazit geschrieben, bin ich hier auch nicht auf die zahlreiche Software-Lösungen und auf das bessere Ökosystem von Apple eingegangen. Smart Stay, Pop-Up-Videos usw. hab ich nicht wirklich verwendet, alles reine Gimmicks, die im Alltag nicht wirklich viel bringen. Nichtsdestotrotz gibt es für jedes der beiden Smartphone ihre Vor- und Nachteile, daher habe ich auch keine richtige Bewertung abgegeben, da die Entscheidung sehr subjektiv ist!

          • Loop

            Deiner Theorie nach, müsste es also auch Blödsinn sein die Verarbeitung mit zu bewerten?! Haben ja nichts mit der täglichen anwendung zu tun.,.Wenigstens haben diese “gimmicks” wie du sie nennst, im Gegensatz zur Verarbeitung Geschwafel was für eine Kaufentscheidung sorgen kann, eine “funktionelle”zusätzliche Eigenschaft das für das smart phone spricht, auch wenn Du damit nix anfangen kannst.. da kann ich mir auch eine gut verarbeitete iPhone 5 atrappe holen wenn das mit in die Bewertung einsteigen darf, aber die “gimmicks” nicht…

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            Keine Ahnung, wie du das aus meinem Kommentar liest, aber okay. Nicht jedem muss mein Vergleich gefallen. Leben geht weiter …

    • Loop

      Frage: wenn es für lte so notwendig ist, warum hat dann zb das Htc one xl keine 2 gb RAM? Oder das iPhone 5? Gibt ja noch ein paar android lte Modelle… Laut Chip ersten Video Fazit soll es im übrigen anscheinend sehr wohl etwas flüssiger laufen mit doppelten Arbeitsspeicher!

  • Razer

    Glaub diesem Moritz kein Wort. Das Galaxy S3 das sogar fast ein halbes Jahr alt ist, ist schneller als das iPhone 5 im Geekbench. Geekbench ist das wichtigste Benchmark und dort sieht man welches System das bessere ist. In diesem Video gewinnt das S3 mit 100 Punkten Vorsprung, aber es gibt Berichte von User die erreichen sogar fast 2000 Punkte in Geekbench 2 mit Galaxy S3 1GB Ram.
    Galaxy S3 mit Jelly Bean ist der ultimative Gewinner. Schlägt das iphone 5 in Geekbench2

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Aha, und obwohl das Galaxy S3 mehr Punkte erzielt, werden Apps langsamer geöffnet / geschlossen und Internetseiten werden langsamer angezeigt. Aber Hauptsache das Galaxy S3 hat mehr Punkte erreicht!!!!

  • Razer

    Hier ist das Video
    Stoppt bei 2:13
    http://www.youtube.com/watch?v=iuAvro2zV18

  • Razer

    Ich zitiere den Moritz
    “Schau dir doch mal das Geekbench-Ergebniss des Galaxy S3 an, da sieht man eindeutig, dass der Exynos 4412-CPU enorme Defizite im Memory-Bereich hat … Hier der Link: http://browser.primatelabs.com… ”

    Nun gemäss deinen Aussagen ist der Exynos 4412 altes Eisen, aber doch schlägt es das iPhone 5 im wichtigsten Test.

    Hier bei 2:13 gewinnt das Galaxy S3 gegen das iPhone 5 im wichtigsten Test, Geekbench 2

    http://www.youtube.com/watch?v=iuAvro2zV18

    epic fail nennt man das…oder self ownage…

    das Galaxy S3 ist das bessere Gesamtpaket. Leugnen bringt nichts…

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Warum denn Self-Ownage? Ich habe mich auf die Punkte im Memory-Bereich bezogen und wenn du dir mal die Geekbench-Ergebnisse richtig anschauen würdest, könntest du auf den ersten Blick sehen, dass der Exynos 4412 nur geringe Punkte im Memory-Bereich bekommt.
      Weiterhin sagt der Test auch rein gar nichts über die endgültige Geschwindigkeit aus, du siehst doch in meinem Video das Apps auf dem Galaxy S3 langsamer öffnen und schließen als beim iPhone 5. Ebenfalls werden Internetseiten langsamer aufgerufen. Also schön, dass es in Sachen Punkten besser ist, aber in der Realität sieht das Ganze wiederum anders aus … Daran sieht man, dass der Geekbench nicht der wichtigste Test ist. Die 3D-Leistung wird zum Beispiel auch nur über 3LBenchmark gemessen, da schneidet das S3 nicht mal ansatzweise so gut ab wie das iPhone 5… Ähnliches beim SunSpider- und BrowserMark-Test

  • Razer

    der Vergleich von Apps und Browser öffnen ist ja Blödsinn. Erstens macht Apple Software auf ein Handy und dann kein Wunder dass es flüssig läuft. Aber wenn man solche Sachen anschaut dann sollte man auch mal anschauen wie schnell ich ein DivX file auf meinem Galaxy S3 habe und du auf deinem iPhone 5. Ich kann mein Phone anschliessen und File rüberverschieben und fertig. Kannst du das? Oh warte…Umwandeln in veraltetes mp4 dann iTunes starten, Synchronisieren, in Mediathek rein tun, dann wieder Sync…vielleicht klappt dies nicht mal richtig lol.
    Also da sieht man das wahre Wunderwerk welches sich Android nennt. Und noch was Jelly Bean mit Project Butter öffnet Apps und Browser schneller als iOS6 auf iPhone 5

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Was hat das mit der Diskussion zu tun? Meine Güte, wenn man nicht mehr weiter weiß, dann einfach Unsinn erzählen. Denn ich bekomme meine Filme direkt über das W-Lan ohne Unkonvertierung auf mein iPad / iPhone, aber das ist auch nicht das Thema.

      Zeig mir doch bitte einen Beweis, dass mit Jelly Bean die Apps schneller öffnen. Project Butter verbessert nur die Animationen und stellt diese flüssiger da, das hat nichts mit der eigentlichen Geschwindigikeit zu tun. Project Butter setzt einfach nur die Frames pro Second in den Animationen hoch …

      Also im Endeffekt sagst du, dass der Vergleich von irgendwelchen Punkten wichtiger ist, als die eigentliche Performance auf dem Gerät? Aha … jetzt zweifle ich doch ganz stark an deiner Intelligenz …

      • Loop

        Das ist aber halb wissen von dir.. Projekt Butter arbeitet mit einet sog. Tripple buffering, GPU und CPU können unabhängig voneinander arbeiten, daher wurde 4.1 auch für Multi Core CPU optimiert daher die hohen benchmark Ergebnisse…

        • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

          Naja, kann mich auch mal irren ;) Nichtsdestotrotz war das von ihm einfach nur eine Vermutung, aber ich werden das Video natürlich wiederholen, wenn JB draußen ist!

  • Pingback: iPhone 5 Konkurrent: Samsung Galaxy S3 Mini Vorstellung am 11.10? – ukonio.de

  • miss

    paar sachen sind schon etwas störend beim test. zb. beim displayvergleichsfoto… hättest du nicht noch weiter ins amoled reinzoomen können? und seltsamerweise vermisse ich einen vergleich der akkulaufzeit… warum wohl? nicht wichtig genug für den alltagsgebrauch? ansonsten ganz gut gemacht.

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Also ich habe das Bild schon mit einem Macro-Objektiv aufgenommen und einen 100%-Ausschnitt gewählt. Ich habe noch mal ein richtig rangezoomt, mehr geht leider nicht. Ansonsten habe ich auch den Akkuverbrauch mal ergänzt.

      • Miss

        danke für die rasche umsetzung. das retina macht den kreis leider nicht rund es wirkt sehr verpixelt, was mich verwundert! schade… :(

        • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

          Wen dir das Retina-Display zu pixelig ist, was ist dann das Super AMOLED HD-Display :D? Zumal man bei beiden Displays im normalen Gebrauch die Pixel nicht sieht, du hockst ja nicht mit nem Macro-Objektiv vor deinem Smartphone ;)

          • Miss

            naja… vielleicht solltest du dann für den vergleich 2 idente bilder wählen. das sind sie ja nicht. nimm doch ein jpg und stelle es auf beiden dar. und dann achte auch auf die selbe entfernung beim ablichten. so ist das unfug. und der kreis am retina ist nun mal nicht rund ich kanns nicht ändern. :)

          • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

            War eigentlich der gleiche Abstand, aber vielleicht war das S3 oder das iPhone 5 in einem anderen Winkel … Naja, beim Note 2 mach ich es besser ;)

          • Miss

            ja tu das… denn entweder das retina hat ein problem oder der icon zeichner von der apple crome app war besoffen. der blaue innenkreis ist nicht mittig… linker weisser rand 3pixel rechter 4pixel selbe mit oben und unten. :D

  • Marc

    also ich finde den Test gut. Was interessieren mich immer diese blöden Werte. Damit kann ich zum Beispiel garnichts anfangen. Das ist wie beim Autovergleich wenn die Leute sagen, dass der Konkurrent doch 2 sekunden schneller ist auf der Rennstrecke. Kann eigentlich jedem egal sein, aber trotzdem wird immer heftig diskutiert. Ich persönlich finde das iPhone 5 besser. Liegt aber daran dass ich alles von Apple habe und die zusammenarbeit zwischen den geräten einfach wahnsinnig gut funktioniert. Wenn ich jetzt neu anfangen würde, würde ich definitiv auch über Samsung nachdenken.

  • SMaardy

    Also meiner Meinung nach sind beide Handys gleich gut. Keined ist besser wie das andere, der einzige wirllich schlaggebende unterschied ist das Betriebsystem. Und Android kann ich einfach besser brauchen…. keine Einschrånkungen, kann alles damit machen was ich will. Und widgets sind das wichtigste, ein Handy ohne Widgets gibt es bei mir nicht. Das ist einfach etwas das es braucht…
    Und jz nocj eventuell zum Aussehen… Brim display vom iPhobe sieht man aufm homescreen einfach nur solche… 4-eckigen Icons… entweder Ordner oder Apps… Und dies sieht einfach scheusslich u
    So, jz hab ich meinen Senf auch noch dazu gegeben. Meine subjektive Bewertung.

  • Squillo

    Guter Test! Wenn auch etwas Ergenbislos. Aber das ist auch gut so. keine Ahnung warum sich manche Leute von so einem ausgewogenen Test beleidigt fühlen. Fehlen ja nur noch Morddrohungen…… Ts…..
    Ich bin der Meinung, dass man sich durch Benchmarktests und andere Hardfacts nur bedingt beeinflussen lassen sollte. Mann sollte sein Onjekt der Begierde einfach ausgiebig testen und vor allem drüber nachdenken wöfür man manche Funktionen braucht.
    Ich habe ein SGS2 und steige bald auf ein Iphone 5 um. Nicht wegen Apple, nicht wegen des Displays oder der CPU sondern weil es mir optisch gefällt und zu den Platzhirschen im Smartphonebereich gehört. Bis jetzt hinkte Apple, was Innovationen in der Grundfunktionalität angeht, hinterher. Apple User freuten sich z.B. beim 3gs über Navigation und Videoaufnahmen, die andere Anbieter (Nokia, Sonyericsson, Samsung) schon seit Jahren verbaut hatten. Das Iphone 5 ist das erste Iphone, dass mich gänzlich überzeugt.
    Übrigens: Performance hin oder her, SGS3 und HTC One X sind mir einfach zu groß geworden. Wenn ich einen PC oder ein Tablet haben will, kauf ich mir eines….

  • Chrome

    Trotzdem s3 ;)

  • Loserseite

    Das iPhone 5 ist nicht besser, in keiner Hinsicht. Im wichtigsten Benchmark gewinnt das Galaxy S3 ganz klar.
    Test hier ist nicht objektiv.

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Aha. 3D-Leistung und Browsergeschwindigkeit ist also nicht wichtig. Interessant. Auch die Tatsache, dass trotz der besseren Geekbench-Punkt, dass iPhone 5 schneller Apps öffnet und schließt … Naja, Hauptsache seinen Kauf rechtfertigen?

      • Loserseite

        Geh und spiele mit Photoshop auf deinem Mac

        • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

          Ich hoffe du weißt, dass es auch Photoshop für Windows gibt ;)?

  • ProudGalaxyS3owner

    Als iPhone 4 Besitzer hab ich mal abgewartet was Apple so macht, obwohl ich die Schnauze von Apple voll habe, wollte ich sehen was für ein Mistding das neue iPhone 5 wird. Ich wurde nicht enttäuscht und Apple hat es geschafft, mich sogar zu überraschen, indem sie einen grösseren Dreck auf den Markt bringen als angenommen. Galaxy S3 wurde sofort gekauft und ich wusste gar nicht wie gut Android und das Galaxy S3 sind. Das iPhone, welches ich nun für 2 Jahre hatte, war das reinste Gefägnis. Gemacht für Obertrottel die sich von Apple alles diktieren lassen. Somit gibt es für mich nur noch eine Konsequenz aus der “Gschicht”. FUCK APPLE; FUCK ITUNES; FUCK IPHONE

    und noch was…FUCK APPLE FANBOYS.

    Ah zu diesem fanboy Test noch…Subjektiv,Laienhaft und Langweilig…next…

  • Anonymous

    Das ist doch kein guter, ausgewogener Test. Ist schon manchmal sehr seltsam. Bevor man Bilder schießt bzw. Videos macht sollte man sich die Einstellungen ansehen. Ich habe auch bei nicht so tollen Lichtverhältnissen immer gute Bilder bzw. sollte sich der Filmer des Videos das Zittern mal untersuchen lassen. Ich kann mich nicht erinnern schon einmal ein so verruckeltes Video gemacht zu haben (auch im gehen nicht). Ich finde solche Artikel immer recht zweifelhaft. Vor allem wenn des öfteren vorkommt – etwa gleich, ich finde aber das eine besser. Dann kann man solche Vergleiche doch sein lassen. Es kommt doch immer sehr auf den Nutzer an und wie man das Gerät verwendet. Beim Nexus X beispielsweise war der fehlende Speicherkarten-Slot für viele schon fast ein KO-Kriterium aber das IPhone, weil es ja von Apple ist braucht das ja nicht. Samsung hat sich beim S3 wenigstens was einfallen lassen – Apple hat doch wieder nur ein Facelift angeboten. Mal ganz ehrlich die gestreckten 4 Zoll sind doch ein Witz. Der beste Satz des ganzen Artikels ist der letzte Satz. Das ist auch das einzige was zählt. Jeder muss sich sein eigenes Bild machen. Man kann doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

  • Sonny

    Guter Test beschissene comments.

    Defekte nutze ich ein S3. Warum? In erster Linie bin ich ein ITler und benötige zum Rechte steuern ein etwasg größeres Display. Selbstverständlich ist die Nutzung von Linie auf Android derweil das größte K.O. Kriterium für IP5.

    Technisch ist das S3 dem IP5 deutlich überlegen. Beim Design kann man sich wie gesagt Streiten, bekanntlich sind geschmäcker verschieden und das ist auch gut so.

    Beim IO6 Kuss man effektiv anerkennen, das es deutlich besser mit der Hardware interagiert als Android. Wen verwunderts, IO6 muss gerade 6 Geräte unterstützen während Android- x gerätehersteller und y Display Eigenschaften unter einen Hut bringen muss.

    Was mir derzeit übelst auf den Zwinger geht sind die patentklagen, liebe Appell Konzerten und Entwickler konzentriert euch wieder auf.Produkt Innovationen statt euer Geld vor Gericht zu erstreiten. Sicher es steht euch zu so wie anderen or Geld aus deren patenten. Doch warum müssen wir consumer darunter leiden und warum leidet bei Appell die Innovationen darunter.

    So das war’s von mit

  • Doriana

    Ein Vergleich fehlt…warum haben wir Mobiltelefone? Genau, um unterwegs telefonieren zu können. Also, wer hat die bessere Sprachqualität? Mein jetziges LG Optimus ist zum kotzen was das telefonieren angeht.

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Ich habe mir die Sprachqualität der beiden Geräte noch mal genauer angeschaut und entsprechend im Vergleich ergänzt ;)

  • Macchiato

    Mich hätten mal die Empfangsqualitäten interessiert.Im UMTS Bereich ist das S3 nämlich deutlich schlechter als das S2, nur so kann Samsung ettwas verbessern.

  • hellraiser

    Durchweg erkennbar war die leider Voreingenommenheit des, sprachlich eher unbegabten, Autoren. Zumindest wurde die Lagerzugehörigkeit nach Artikelende explizit klargestellt.

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      Ganz schön dreist von mir, dass ich hier meine eigene Meinung eingearbeitet habe … Unverschämtheit … Anscheinend verkenne ich den Sinn eines Blogs?!

  • AdmiralBenson

    Die Audioqualität, die du im Videovergleich bemängelst, kommt (sehr
    wahrscheinlich) daher, dass das 5er iPhone im Videomodus der iSight (Ja,
    die Hauptkamera heisst nun so..) aufgenommen wurde, das (neue) Micro
    ist direkt neben dem Objektiv, deine Stimme jedoch hinterm Display..
    Alles was die filmt, wird direkt aufgenommen. Daher klingt dein
    Kommentar hier etwas muffig. Wechsel mal die Kamera bei filmen, dann wirst du’s merken. Apple hat dem
    5er sogar ein drittes Micro neben der kleinen Facetimekamera spendiert
    (->siehe Teardown bei iFixit)
    BTW: Auch gern gemachter Klassiker: Finger auf’m Micro, dann klingt’s auch wie “unter Wasser..”

    • http://www.appdated.de/ Moritz Kloft

      werde das morgen noch mal testen und im meinem iPhone 5 Testbericht reinhauen, hatte es gestern schon probiert und da war der Ton viel besser!

  • Flux

    Ich hab den Threat gerade im Verzeichnis gefunden und wusste das es im übelsten “Fan-Boy” gelaber enden wird.
    Was bringt euch der im S3 verbaute Quad-Core mit 1,6 Ghz wenn die ausgelieferte Software für 100verschiedene Typen von Handy’s entwickelt wurde und somit nichtmal die Hälfte der Leistung ausgereizt werden kann. Da sieht man einfach den Vorteil des iPhone’s. Eine Software für 4 Handy’s vom selben Typen, wesentlich schlechter Prozessor und trotzdem hält es locker!!! mit dem S3 mit. Und wir sprechen hier von einem Dual-Core mit max. 1,3Ghz.
    Aber wie Razer schon sagte :”der Vergleich von Apps und Browser öffnen ist ja Blödsinn. Aber wenn man solche Sachen anschaut dann sollte man auch mal anschauen
    wie schnell ich ein DivX file auf meinem Galaxy S3 habe und du auf
    deinem iPhone 5. Ich kann mein Phone anschliessen und File
    rüberverschieben und fertig.” Lächerlich, beschäftigst du dich also nur mit deinem S3 um Daten zu kopieren?!.
    Eben das Apps öffnen, im Browser surfen, die komplette Performance ist das wichtige eines Smartphones. Für mich zumindestens. Gibt bestimmt auch genug Leute wie Razer die sich ein S3 einfach wegen ihrer so starken Leistung gekauft haben.
    Aber Hauptsache das Handy schönreden ;)

  • Wolle

    Das Iphone 5 hat die richtige Größe, die anderen egal ob HTC, Samsung etc. sind einfach nur unhandlich u. zu groß. Fürs surfen ist zudem kein Handy geeignet, das ist einfach nur Qual. Deshalb nutz auch ein größeres Display nichts. Dafür sind IPad oder nexus 7 etc. geeignet. Telefone sollten informative Apps bereithalten u. handlich sein, u. da ist das Iphone 5 genau richtig.

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an