Apple-Lineup 2013: Fernseher, iPad 5 iPhone 5S, MacBook Air und iPad mini mit Retina-Display

Apple-Lineup 2013: Fernseher, iPad 5 iPhone 5S, MacBook Air und iPad mini mit Retina-Display

In diesem Jahr wird Apple voraussichtlich kein weiteres Produkt mehr auf den Markt bringen und sich vorerst genüsslich zurücklehnen. Das kalifornische Unternehmen hat in diesem Jahr abgesehen von dem Mac Pro das komplette Lineup auf den neusten Stand gebracht und im nächsten Jahr steht laut Gene Munster auch einiges auf dem Plan.

Der Analyst bei Piper Jaffray hat mal wieder seine Prognosen für das kommende Jahr veröffentlicht und sich in einem aktuellen Artikel bei BusinessInsider über die neuen Produkte ausgelassen. Daneben ist Munster auch erneut auf den Apple-Fernseher eingegangen und behauptet im Gegensatz zu anderen Spekulanten, dass das vollwertige Gerät erst im November 2013 erhältlich sein wird. Des Weiteren geht der Analyst noch auf andere Produktvorstellung ein, die er im nächsten Jahr erwartet.

Im Frühjahr, genau genommen im März, geht Gene Munster bereits von einer weiteren iPad-mini-Generation aus, die mit einem Retina-Display ausgestattet ist, aber ansonsten keine Neuerungen erthält. Zum gleichen Zeitpunkt soll auch ein Update für den Apple TV veröffentlicht werden, welches eine App-Unterstützung für Entwickler und einen Radio-Dienst auf die schwarze Set-top-Box bringen soll. Im Juni 2013 wird vermutet, dass Apple eine Vorschau auf iOS 7 sowie OS X 10.9 geben wird und erstmalig der Einfluss von Jony Ive zur Geltung kommt. Darüber hinaus wird ebenfalls ein MacBook Air mit Retina-Display für diesen Monat prognostiziert.

Im September spricht der Analyst von der nächsten iPhone-Generation, die nur ein kleines Update darstellen soll und sicherlich als so genanntes iPhone 5S bezeichnet wird. Zeitgleich soll auch ein neugestaltetes iPad, welches sich an dem neuem Design des iPhones anlehnt, und ein komplett neues iPad mini mit verbesserter Hardware erscheinen. Zur Krönung des Ganzen spekuliert Munster über den Gerüchte umworbenen Apple-Fernseher, der im November endlich enthüllt werden soll und zu einem Preis zwischen 1500 und 2000 Dollar auf den Markt kommen soll.

Alles in allem sind einige durchaus logische Weiterentwicklungen in den Prognosen zu erkennen, aber im Grunde sind es nur reine Spekulationen, die Gene Munster hier von sich gibt. Eine frühzeitige Erneuerung des iPad mini wird aller Wahrscheinlichkeit von Apple nicht in Betracht gezogen und auch die App-Store-Integration des Apple TV steht noch in den Sternen. Somit sollte man den Aussagen des Analysten nicht zu viel Vertrauen entgegenbringen.

Teile diesen Beitrag:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an