Apple verliert Marktanteile bei den Tablets – Android holt auf

Apple verliert Marktanteile bei den Tablets – Android holt auf

Der Tablet-Markt ist in den letzten Jahr enorm gewachsen und Kunden interessieren sich für die Geräte immer mehr. Bislang hat Apple maßgeblich den Markt bestimmt, aber in den vergangenen Monaten konnte Google und Amazon frischen Wind reinbringen und günstige Alternativen in den Handel bringen. Der US-Marktforscher IDC hat sich nun dem Thema gewidmet und genauere Zahlen über die aktuelle Entwicklung veröffentlicht.

Im dritten Quartal 2012 wurden insgesamt 27,8 Millionen Tablets weltweit verschickt. Diese Zahlen belaufen sich aber nicht auf die endgültigen Verkaufszahlen, sondern auch Geräte, die nur im Lager liegen, sind in der Hochrechnung enthalten. Nichtsdestotrotz wurden 6,7 Prozent mehr Geräte verkauft als im Quartal zuvor und im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte ein Wachstum von 49,5 Prozent erreicht werden.

Apple ist ganz klar weiterhin an der Spitze und konnte sich im dritten Quartal mit 14 Millionen verkauften iPads einen Marktanteil von 50,4 Prozent sichern. Allerdings hat sich der Vorsprung gegenüber der Konkurrenz um einiges verringert, denn im vorherigen Quartal konnte Apple noch mit einem Anteil von 65,5 Prozent auftrumpfen. Auf dem zweiten Platz befindet sich Samsung mit fünf Millionen verschickten Tablets, die dem Konzern einen Marktanteil von 18,4 Prozent einbringen. Dahinter kommen Amazon und ASUS, die dank des Kindle Fire und Google Nexus 7 jeweils 2,5 Millionen Tablets absetzen konnten.

Das Weihnachtsquartal wird natürlich zeigen, wohin der Trend geht. Apple hat mit dem iPad mini und iPad 4 jedenfalls zwei hervorragende Tablets auf dem Markt gebracht, aber auch Google hat mit dem Nexus 7 und Nexus 10 den Kampf gegen das Unternehmen aus Cupertino aufgenommen. Die nächsten Zahlen werden zeigen, wer gewonnen hat.

Grafiken Statista 2
Teile diesen Beitrag:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an