Samsung schließt Einigung mit Apple aus

Samsung schließt Einigung mit Apple aus

Vor einigen Tagen hat Apple und HTC die Patentstreitigkeiten niederlegt und per Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die beiden Unternehmen eine Einigung erzielen konnten. Für die nächsten zehn Jahre besteht zwischen den beiden Parteien ein Kreuzlizenzvertrag, der endlich für Frieden sorgen wird. Ein richtungsweisender Schritt, der hoffentlich ein Vorbild für andere Konzerne wie beispielsweise Samsung sein wird.

Allerdings scheint das südkoreanische Unternehmen einen solche Einigung nicht anzustreben. Auf die Frage, ob man möglicherweise einen Lizenzvertrag mit Apple in Betracht zieht, hat JK Shin, der Präsident von Samsung Mobile-Sparte, leider negativ reagiert und mit der knappen, aber umso aussagekräftigen Aussage “We have no such intention.” eine Einigung ausgeschlossen. Es bleibt zu hoffen, dass Samsung dieses Statement nur veröffentlicht hat, um die Verhandlungsbasis mit Apple nicht zu schwächen und in Zukunft womöglich doch noch ein Ende der Patentstreitigkeiten in Erwägung zieht.

Im Gegensatz zu HTC hat Samsung allerdings einen höheren Stellenwert und konnte sich mittlerweile an die Spitze der Smartphone-Industrie positionieren. Eine Einigung ist somit um einiges komplexer und wird vermutlich noch einige Jahre andauern. Bis dahin werden die Verfahren vor Gericht weitergehen und spätestens im Frühjahr 2014 wird der nächste Höhepunkt in den USA stattfinden.

Quelle Appy-Geek via mobilgeeks

Teile diesen Beitrag:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an