Xbox 720: Augmented-Reality-Brille von Microsoft als alternative Bedienung

Google konnte bereits mit seinem Project Glass für Furore sorgen und hat mit einem beeindruckenden Video die Vorteile einer Augmented-Reality-Brille verdeutlicht. Das Thema ist jedenfalls zukunftsweisend und immer mehr Unternehmen scheinen sich dafür zu interessieren. Microsoft* soll nun ein Patent für eine eigene Umsetzung im Mai eingereicht haben.

Das neue Projekt von Microsoft* könnte natürlich im Zusammenhang mit der nächsten Xbox-Generation stehen und einen Mehrwert bei Spielen darstellen. Das Unternehmen aus Redmond hat im Patentschreiben ebenfalls beschrieben, dass die Brille nur für gelegentliche Veranstaltungen konzipiert ist und nicht wie die Google Glasses im Alltag genutzt werden soll. Es würde daher Sinn ergeben, wenn Microsoft* das Konzept der Augmented-Reality-Brille auch auf neue Xbox 720 bringen würde und somit einen alternative Bedienung der Konsole anbietet.

Das sind momentan allerdings reine Spekulationen und bislang gibt es noch keine weitreichenden Hinweise über die Pläne des amerikanischen Konzerns. Die Brille wird aber natürlich auf dem verbauten Display* gewisse Informationen einblenden können, um somit beispielsweise Fußball-Spiel zu verfolgen. Microsoft legt darüber hinaus Wert darauf, dass hierbei das Sichtfeld nicht eingeschränkt wird. In jedem Fall eine spannende Entwicklung und es wird sich zeigen, welches Unternehmen als Erster das Rennen macht.

Quelle Unwired View via Baylog