Apple bringt iPhone 5, iPad mini und iPad 4 nach China

Apple bringt iPhone 5, iPad mini und iPad 4 nach China

China hat sich mittlerweile zu einem der wichtigsten Wachstumsmärkte der Welt entwickelt und Apple versucht intensiviert im Reich der Mitte Fuß zu fassen. In der Vergangenheit konnte der kalifornische Elektronikkonzern dort nur geringe Umsatzzahlen verzeichnen, aber bereits in diesem Jahr haben sich die Umsätze verdoppelt und könnten dank der nahestehenden Einführung des iPhone 5 noch weiter steigen.

Nachdem die chinesischen Behörden die Freigabe für das iPhone 5 erteilt hat, verkündete das Unternehmen aus Cupertino am gestrigen Tag per Pressemitteilung, dass noch dieses Jahr die neuen iOS-Geräte auf den chinesischen Markt kommen werden. Das iPad der vierten Generation und das iPad mini sollen dabei den Anfang machen und bereits am 07. Dezember in den Handel kommen. Die beiden iPads werden vermutlich auf Grund der fehlenden Freigabe nur in der WiFi-Version erhältlich sein. Eine Woche später, am 14. Dezember folgt dann das iPhone 5, welches sicherlich für einen enormen Umsatz in China sorgen wird.

Nach der Markteinführung in China hat Apple das iPad 4 in 42 Ländern und das iPhone 5 sogar in 47 Ländern auf den Markt gebracht. Nach einer solchen kurzen Zeitspanne eine beachtliche Leistung und sicherlich eine Erklärung für die anfangs miserable Verfügbarkeit.

Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an